Sonntag, 9. Februar 2014

Suchbilder?



Mein heutiger Post trägt den Titel 

"Suchbilder",
 
weil es auf jedem Bild etwas zu suchen gibt!

Das hört sich doch gut an, oder?

Und los geht´s!






"Miau, miau, schreit das junge Kätzchen jämmerlich, 
ich kann nicht mehr den Baum hinunter,
so hilf mir doch, es wackelt so stark hier oben 
und der Wind pfeift mir um die Ohren, 
es ist zu hoch zum Springen und meine Angst ist groß!"


Nun hast du das kleine Kätzchen hören können, aber kannst du es auch sehen?
Wie geht die Geschichte weiter, 
müssen die Leute mit der großen Leiter kommen, 
oder gibt es doch noch einen Weg nach unten?
(Auflösung  am Ende des Posts)




* * *



Vor ein paar Jahren sammelte das Frauli viele Eindrücke in ihrem Ägypten-Urlaub.

Einige davon siehst du hier.. .. ..








Wer die Blicke spüren, 
den Nilschlamm erkennen 
und "Virgo," das Sternzeichen "Jungfrau" wahrnehmen kann.. .. ..
(wenn nein, dann klick aufs Bild zum Vergrößern, bitte)


Der kann auch meine Heidi verstehen, 
die nach ihrem Urlaub unbedingt glaubte
sie müsse sich eine Pyramide aus Gips formen?



Während ihrer Nilfahrt besuchte sie den Edfu- auch Horus-Tempel genannt.
Zum Tempel fuhr man damals mit einer Kutsche.





 

Das Einzige, was du auf diesem Bild vergeblich suchen wirst,
sind die Fettreserven eines Pferdes!
Ist das nicht Tierquälerei, das Pferd tut mir sooo... leid?
(die Männer habe ich unkenntlich gemacht, jetzt sehen sie aus wie Aliens, hihi)

Die Menschen dort sind aber auch sehr arm!









In diesem Horus-Tempel gibt es unter anderem auch: 
Parfüm-Rezepte, 
ein Heiligtum, 
eine heilige Barke 
und einen Gang der Geheimnisse.
Am Ende des Ganges wurde dieses Foto geknipst, es ist eigentlich ganz unspektakulär.
Es zeigt einen roten Feuerlöscher, eine Wand und einen Eingang.







 Es ist wirklich nichts Besonderes an diesem Foto, 
Frauli gefielen die Proportionen und deshalb hat sie es zum Poster vergrößern lassen, 
gerahmt und an die Wand gehängt.



Das Bild hing dort Monate, bis es ihr auffiel.







Die Wand zeigte ein Gesicht!





Im Bild, an der schmalen hohen Wand (im oberen Drittel) waren Augen,
  Mund und Nase zu erkennen.
Seltsam war das, sogar etwas unheimlich.

Urplötzlich war es dagewesen, 
das auch mich anschauende, männliche Antlitz! 







Ob das vielleicht der Pharao oder sogar der Horus-Gott selber ist?
Oder wer kann das sein?

Ich hoffe nur, du siehst das Selbige wie ich?

Das Foto ist bearbeitet, aber ich schwöre - es ist keine Fälschung und kein Betrug!



* * *


 Damit es dir nicht langweilig wird, 
hast du vielleicht Lust und Laune mit mir Verstecken zu spielen?


Ich verstecke mich und du musst mich suchen?





Du musst bis 10 zählen!





Und du darfst nicht schummeln!





Ok., du hast gewonnen, das war ja auch einfach, oder?



Noch dreimal darfst du suchen!







Der Göttin "Isis" im Nacken sitzen, das ist ein Erlebnis!









Der Göttin "Hathor" gleich sein, ein erhabenes Gefühl!









Ach, und schon bin ich wieder 
zu Fußschemelgröße degradiert worden, schade!









Aber du weißt es, stimmt´s?
Das in jeder Katze etwas Göttliches steckt?








Wir wurden schon im alten Ägypten verehrt!


(Probier es doch mal aus: photofacefun "klick")

(Ich habe diese Foto-Spiele bei: "Sabine Grimm,"gesehen/klick)









Sogar eine Katzengöttin "Bastet" hat es gegeben!










Aber mit dieser möchte ich mich gar nicht messen 
und zu Hause bei Frauli gefällt es mir auch viel besser!



Jetzt sage ich Tschüss und danke, 
es hat richtig Spaß gemacht mit dir zu spielen!




Deine







Hast du die Katze im Baum finden können?







Sie saß ganz dort oben und das war sehr, sehr hoch!



Frauli hat es nicht gesehen, aber man erzählte ihr, 

das Kätzchen sei dann doch, nach einer Stunde von ganz alleine, rückwärts den Baum wieder heruntergeklettert!







"Gott sei Dank!"

Kommentare:

  1. Liebe Susi,
    was ist denn das für ein Such-Post heute von Dir....
    Eine ganz tolle Idee und meistens habe ich Dich auch gefunden....
    Allerdings habe ich das Gesicht in der Wand nicht entdeckt, ist da wirklich eins???
    Aber egal, Du gefällst mir eh viel besser, wie Du überall hervor lugst...
    Aber das Pferd sieht schon erschreckend aus, eine Portion Hafer wäre auch nicht schlecht.
    Dir und Frauli einen schönen Sonntag und weiterhin viel Spaß beim Verstecken...
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. jaaaaa SUSERL.. wo kummst den DU umananda;; WIAS falsche GELD. aber des macht ehct SPAß.. wird des ah mal ausprobiern:::: UND i seh auf den BUIDL ah sooo AUGAL;; UND AH NASN,,,, oder is des ah FUAS,, und ZEACHAL.... gggggg.... hobs no fein heit.. bussale BIS BALD... de BIRGIT:::

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susi,
    da hast Du ja wieder einen wundervollen Post geschrieben und scheinst eine Menge Spaß am Versteckspielen zu finden! Das kleine Kätzchen habe ich erst nach längerer intensiver Sucherei entdeckt, während mir das Gesicht an der Wand sofort aufgefallen ist. Es wirkt irgendwie unheimlich... Wer mag das wohl sein?
    Ach, und dem armen Pferd möchte man am liebsten Asyl gewähren und es wieder aufpäppeln.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susi,
    die Baumkatze im ersten Bild konnte ich nicht finden, da musste ich dann doch auf die Auflösung warten ☺. Sehr schön wie Du Dich auf den Fotos eingeschmuggelt hast, die alten Ägypter hatten schon bei ihrer Haustierwahl Geschmack bewiesen.
    Liebe Heidi,
    sehr schön sind Deine Eindrücke von Ägypten, das Wandgesicht ist wirklich ein bisschen gruselig und das Pferd kann einem einfach nur leid tun. Wir würden auch zu gerne die Pyramiden besuchen, haben aber immer ein bisschen Angst nach Ägypten zu reisen.
    Ich wünsche Euch einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susi,
    du bist wirklich ein Genie. dieses Suchspiel war herrlich. Und du so toll drapiert - einfach herrlich.
    Die Collagen sind wirklich genial. Das Pferd tut mir auch leid. aber was soll man machen?
    Ägypten war auch immr mein Traum. Hat sich leidr nicht verwirklicht. Man Mann mochte nie
    in dieses Land reisen. Und jetzt ist es zu spät.
    Einen schönen Sonntagabend wünscht dir und deinem Frauli
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Huuu, liebe Susi, das ist schon eine gruselige Entdeckung.
    Wer weiß - vielleicht hat das mal jemand da dran gemalt?
    Na und nur gut, dass sich die Miez retten konnte :-)
    Die Kleopatra-maske vom Vorpost ist übrigens super geworden!
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet euch Urte

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, ihr Lieben, was für ein toller,liebevoll gemachter und spannender post, herzlichen Dank dafür und ganz viele, liebe Grüße von Petra, die ordentlich gesucht hat ;o)!

    AntwortenLöschen
  8. Huhu ihr Zwei,
    oh je das arme Pferd so ausgezehrt und abgemagert.
    Zum Glück ist das kleine Katzerl wieder vom hohen Baum runter gekommen.
    Liebe Susi da hast du aber lustiges Verstecken mit uns gespielt.
    Sehr schön euer Post.
    Liebe Grüße von Tatjana und den Jungs

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susi,
    jetzt haben wir aber ewig nach dem kleinen Kätzchen gesucht. So weit oben hat es gesessen. Boah, da sind wir aber froh das unsere Rambo keine Bäume hinauf klettert. In Ägypten war es bestimmt sehr schön. Das Pferd hätte unserem Frauchen dann aber doch leid getan. Das Gesicht an der Wand ist ein bisschen unheimlich. Aber in deinen Versteckbildern haben wir dich gleich gefunden.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. Also das hat Frauli ja wieder süß gemacht. So ein Suchspiel das hat was, selbst am frühen Morgen *gg*

    Das kleine Kätzchen haben ich auch gesehen, zumindest habe ich es dort vermutet wo es dann auch gewesen ist. Ob es sich das nächste Mal wieder ganz so hoch dort hinwagt?

    Mit dem Pferd ist echt grausam, mag man gar nicht hinschauen. Müsste verboten werden, denn die Last der Kutsche ist ja auch nicht ohne.

    Das ihr Miezen göttlich seid, das kann man auch immer sehr gut sehen wenn ihr beim Hinlegen eure Pfötchen ganz weit nach vorne streckt. Das habt ihr euch noch von der Sphinx abgeschaut, gelle ;-)))

    Wünsche euch einen schönen Wochenstart und sende liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Susi,

    mei da hast Du Dich aber echt gut versteckt. Ich hab Dich aber gefunden, jawoll, denn schöne Katzendamen werden gerne gefunden :-))
    Frauli hat sich echt viel Mühe gemacht und so tolle Fotos sind dabei rausgekommen. Auch die ägyptischen Collagen sind schön anzuschauen, nur das arme alte kranke Pferd, das tut mir auch sehr leid, gell. Ja, ich bin auch sehr froh, dass das Kätzchen von alleine wieder runtergekommen ist.

    Herzlichste Montagsgrüße und einen dicken Katzenknuddler
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Das war ja wirklich ein Abenteuer!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susi,
    ich habe mich gerade glatt um ein paar Jährchen zurück gesetzt gefühlt, denn da habe ich immer die Maus gesucht... meine Eltern hatten die *TV Hören und Sehen* abonniert und auf der letzten Seite hatte der Zeichner *Sepp Arnemann* immer gezeichnete Witze mit einer versteckten Maus platziert. Nein, witztig waren die Bilder hier heute nicht, eher sehr interessant bis geheimnisvoll und merkwürdig! Aber trotzdem fiel mir das Suchen von damals ein ;o)
    Schön, daß die Miezekatze von alleine wieder runter gekommen ist! Wie hoch war denn Dein höchster Baum bisher???
    Einen schönen Tag und ganz viele liebe Grüße an Euch beide von der Elke

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Susi,
    das Kätzchen auf dem Baum hätte ich ohne deine Hilfe nie gesehen. Aber ich bin halt auch schon alt und sehe nicht mehr so gut. Was ein Glück, dass es wieder alleine heruntergefunden hat.
    Wir haben oberhalb unseres Grundstückes auch hohe Bäume stehen in denen die „wilden“ Katzen gerne herumturnen. Ich kann immer nur staunen wie sie dann wieder absteigen. Aber es scheint ihnen Spaß zu machen, denn sie tun es immer wieder.
    Du hattest heute ja auch viel Spaß hier und ich habe dich gerne gesucht und eure hübschen Bilder bestaunt.
    Ja, das Pferd sieht ganz schön mitleiderregend aus. Armes Tier. Und arme Menschen. Vielleicht sollte man das ganze Geld und den Reichtum einfach noch mal einsammeln und neu verteilen. Es wäre bestimmt genug da, dass es allen gut geht.

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Uschi

    AntwortenLöschen
  15. Ein toller Post ... ich hab fleissig mitgesucht, aber (ich muss es zugeben) nicht alles gefunden. Dass die kl.Mietze da wieder runtergekommen ist ... mutig, und schön!
    Ich habe einmal so eine Rettung durch die Feuerwehr mitbekommen, die Katze ist vor lauter Angst was da auf sie zukommt immer noch weiter nach oben ... schreiend. Das war schlimm und alle waren froh, dass es damals gut ausging.
    Das Pferd sieht schlimm aus, so ein armes Tier!
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Susi,

    das war ja spannend...klar habe ich dich gefunden. Die Idee von Suchbilder ist Klasse. :-)
    Gern wieder einmal.
    Dein Fraueli hat in Ägypten Schönes erlebt wie es scheint und sie ist glaube ich dem Land "verfallen". ;-))

    Oh Gott das arme Pferd....leider meint Mami ist das Bewusstsein an manchen Orten noch nicht dafür angekommen Tiere zu schonen und fragwürdige Praxen zu unterlassen. Die Menschen sind in sicherlich arm...dennoch darf man sie nicht mit dem westlichen Standard vergleichen.

    Hmmm...aber wenn wir Katzen in Ägypten einen besonderen Status haben...dann würde es uns doch bestimmt gut gehen...was denkst du?

    Uhhh...die Augen...ich fühle mich beobachtet....ist schon ein bissel gruselig gell. :-))

    Ganz liebi Grüessli
    von Gottheit zu Gottheit....:-))

    Fiona

    AntwortenLöschen