Sonntag, 22. Februar 2015

Die Gesichter...




...des ewigen Friedens können sehr verschieden sein!





Das ist dem Frauli bei der Zusammenstellung dieses Beitrages mal so aufgefallen.




Schon lange hatte sie vor, dir irgendwann die wunderschönen alten Grabsteine 
auf dem hiesigen Friedhof zu zeigen.


Sie können nämlich reden!
Manche erzählen von Krieg und Leid.
Wer braucht da Ruhm und Ehre?




Viele Steine schmücken sich auch mit Gesichtern.
Nennt man sie nicht Putten?



Sehr pompöse Grabanlagen gab es zu bestaunen.
Diese müssen doch auch zur damaligen Zeit schon ein Vermögen gekostet haben?



Einige Grabanlagen, für die es keine Angehörigen/Eigentümer mehr gibt 
können auch erworben und restauriert werden.




Sehr schöne Tafeln mit Gedenk-Sprüchen sind auf einigen Steinen angebracht.




Die meisten alten Gräber sind schon viele Jahrzehnte lang in Familienbesitz.






Und wo wurden die armen Leute beerdigt?



Diese bekamen wahrscheinlich nur ein Holzkreuz auf´s Grab gesteckt.
Heute kann niemand kann mehr ihre Namen lesen.




Dieses stattliche Familienbegräbnis hat das Frauli schwer beeindruckt
.




Schau mal, wer sich hier empor gearbeitet hat, sind die Schneeglöckchen nicht ein toller Grabschmuck?




Das ist ein kleiner Ausschnitt von unserem Friedhof.
Man kann unmöglich hier alle alten Gräber vorstellen.



Aber es waren bestimmt einige dabei, die auch dich beeindruckt haben, oder?

Sieh mal an, am Ende des Spaziergangs hat sich sogar die Sonne dazugesellt!


Ich wünsche dir eine schöne neue Woche und genieße das Leben!


Maunzerle...


Deine







Und was jetzt kommt, das hat den größten Eindruck hinterlassen...






Kommentare:

  1. Sehr schöner Post. Das hatte ich auch immer vor in meiner Heimatstadt. Nachdem meine Oma aber dann irgendwann nicht mehr war hab ich das über den Haufen geworfen. Vielleicht ergibt sich mal die Gelegenheit. Bis dahin danke für deine Bilder.

    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Ja , irgendwann müssen wir alle dort hin . Aber bis dahin werden hoffentlich noch viele viele Jahre ins Land gehen .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. So schöne Grabanlagen findet man heute kaum noch.
    Heute geht die Urne ab unter den Baum...
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Grabanlagen sind bei euch auf dem Friedhof. Sie sind auf jeden Fall beeindruckend. Auf unserem Friedhof sind nur sehr wenige so gut erhalten.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder! Damals musste man nicht nur im Leben protzen, sondern auch noch danach. Aber so können wir auch heute noch staunen. Ich mag alte Friedhöfe ... Wien hat da ja auch einige!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Wirklich toll! :-) Ich oute mich jetzt mal als Friedhofsspaziergänger. Dort ist es immer so ruhig, man kann mal zu sich kommen und abschalten. Die Gräber sind wunderschön! Aber du hast völlig recht. Auch Arme werden geliebt, nur dass man diese Liebe nicht in Stein meißeln kann. Aber ihr wahrer Wohnort ist ja auch das Herz und das kann ganze Kathedralen bauen. :-)
    Danke für diesen Post, alles Liebe!
    Alice

    AntwortenLöschen
  7. Da kamen mir die Tränen, was blieb sind Steine, aber zugegebenermaßen oft sehr schöne, die es sich lohnt so zu zeigen, danke schön. Armenbegräbnisse hinterließen auf dem Friedhof keine Spuren, so sieht es aus. Die Idee mit der Übernahme alter Gräber finde ich sehr gut, es wäre ja schade um diese Kunstschätze. Einen guten Wochenanfang wünscht ClauDia.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susi,
    zu gerne hätte ich Frauli bei diesem Spaziergang begleitet.
    Einen alten Friedhof zu besuchen hat einen ganz eigenen Reiz. Kostspielig war dieser Kult wohl schon immer und eine kultivierte Art, dem anderen zu gegen, wer man gewesen ist!
    Aber mir soll das egal sein, denn ich schaue gerne in die Vergangenheit und freue mich daran, daß es Leute gab, die sich diese wunderschönen Anlagen leisten konnten!
    Liebe Grüße in die neue Woche schickt Euch beiden die Elke

    AntwortenLöschen
  9. Also ich bin auch beeindruckt von eurenm Friedhof. Der scheint mir schon fast pompös so vielen tollen Grabsteinen. So wundervoll gearbeitet, das war noch eine Kunst für sich. Mir gefällt der Einblick, und so wandel ich auch gerne über Friedhöfe weil ich die Stille dort so mag, und jedes Mal frage ich mich was es zu erzählen gäbe wenn Steine und Co sprechen könnten.

    Hier gibt es ja weniger Bodengräber. aber selbst Wandgräber können schön gestaltet werden.

    Wünsche euch einen schönen Wochenstart und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  10. ...der ist wirklich ganz einzigartig dieser Friedhof, so grandiose Steinmetzarbeiten, wirklich sehr interessant. Mich beeindruckt so was auch immer sehr, ich möchte mal nach Wien auf den Zentralfriedhof, den will ich schon lange mal besuchen. Und oder fast noch mehr würde mich der Friedhof von Montmartre in Paris interessieren wo die vielen Katzen leben, guck hier http://www.katzen-von-montmartre.de/index.html
    Liebe Grüße von Tatjana und danke fürs Zeigen dieser Bilder

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Susi,
    ein wunderschöner alter Friedhof gibts bei euch. Mich faszinieren alte besondere Gräber auch sehr.
    Der Glaube war früher sehr stark verankert in den Menschen und darum waren schöne Engelsfiguren keine Seltenheit.
    Doch schon damals galt...wer Geld hatte bekam oft auch ein grosses schönes Grab.
    Danke deinem Fraueli für die wunderbaren Bilder.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Liebes Heidi,
    sehr beeindruckend dieser alte Friedhof mit den schönen, ja schon fast prunkvollen Gräbern!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidi,
    es ist immer beeindruckend, was es für schöne Grabsteine gibt. Deine Auswahl ist wundervoll.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi, ich mag diesen Post. So viele schöne Grabsteine, Erinnerungssprüche ....
    Ich bin als Kind schon gern über den Friedhof gelaufen, meine Freundin und ich haben uns um verlassende Gräber gekümmert. Wir dachten damals, dass es keiner merkt! Und dann 30 Jahre später haben wir auf einem Klassentreffen erzählt bekommen wie sehr das ganze Dorf sich über unser Tun gefreut hat .....
    Das hab ich nicht gewusst, dass man alte Grabsteine kaufen und wieder herrichten kann. Das ist eine feine Sache!

    Danke Dir noch sehr für die guten Wünsche zum Gesundwerden. Nun ist es fast vorbei mit dieser Grippe, die war echt schlimm. Dafür liegt nun die Familie der grossen Tochter im Bett ... alle vier sind krank.
    Die Mietze schleicht noch immer und liegt sehr viel. Ich weiss nicht, manchmal hab ich das Gefühl, dass sie nicht mehr ganz gesund wird. Aber sie ist da mitten unter uns, und wenn sie kein schnelles Raubtierchen mehr ist wird das auch nicht so schlimm sein.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Susi,
    einen tollen Spaziergang hat das Frauli gemacht und mit der Kamera alte Geschichten eingefangen. Manche Grabsteine sind schon sehr imposant und könnten sie sprechen, hätten sie einiges zu erzählen
    .
    Erst gestern bin ich mit meiner GG zum hiesigen Friedhof gegangen, da mein Schwiegervater wenn er noch leben würde), Geburtstag gehabt hätte.

    Ich ertappte mich dabei, dass ich dachte: Wie würde wohl mein Grabstein aussehen und was würde ich gerne darauf stehen haben wollen. Seltsamer Gedanke, aber der Tod gehört zum Leben.


    Liebe Grüße


    Monika

    AntwortenLöschen
  16. Das scheint ein fantastischer Ort der Stille und Inspiration zu sein.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  17. Ich mag es auch auf Friedhöfen die alten Grabstätten zu besuchen, sie machen so einen erhabenen und oft auch sehr traurigen Eindruck.
    Heute werden ja die Grabsteine immer pompöser und moderner, ich mag diese Schlichtheit dann doch eher.

    Engel und Figuren gefallen mir, wenn sie die Trauer so zeigen, wie teilweise auf Deinen Fotos :)

    Die Putti (in Deutschland auch als Putten bezeichnet) sind in der Regel Knabenfiguren.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Heidi,
    Friedhöfe strahlen immer eine wunderbare Ruhe aus und Familiengräber haben etwas Geheimisvolles. Wenn ich meine Eltern auf dem Friedhof besuche, gehen ich auch immer durch die Gänge und bewundere diese riesigen Familiengräber mit den großen Steinen oder Engeln.
    Deine Fotos gefallen mir sehr... eine gute Idee mit den Schneeglöckchen... vielleicht werde ich das auch machen.
    Der letzte Grabstein mit dem kleinen Engel auf dem Stein und dem wunderbaren Spruch finde ich einfach toll, er stimmt einem zum nachdenken an.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  19. MEI do kommen KINDHEITSERINNERUNGEN hoch,,,
    als i KLOAN war is immer de FRAU KIENER,,
    de war so um de 80 de hat mi immer mit gnomma
    zum FRIEDHOF,,,,in MÜNCHEN,,, alsoooo ah GROßER alter FRIEDHOF
    I HOBS geliebt,,,
    UND ah no heit geh i gern aufn FRIEDHOF;;
    HOB no an feinen ABEND
    bussale BIS bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Susi,
    ich schaue mir auch gerne Grabstätten an. Wenn ich die Ruhestätten unserer Familie besuche, dann wähle ich immer wieder mal andere Wege. Oft bin ich beeindruckt (so auch von vielen deiner zusammengetragenen Bilder), manchmal traurig, wenn recht frische Gräber vernachlässigt sind. So habe ich auch beschlossen mich im Wald bestatten zu lassen. Bei uns gibt es diese Möglichkeit. Wer weiß wo meine Kinder mal sesshaft werden und sie sollen dann kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie sich nicht um mein Grab kümmern können. Und ich bin gerne im Wald und stelle es mir schön vor dort zu ruhen.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Susi,
    da hat dein Frauli ganz tolle Fotos für uns zusammengestellt.
    Ein Rundgang über einen Friedhof ist immer ein Erlebnis,
    Zumindest für mich.. Es ist ein Ort der Ruhe und der
    Besinnung. Leider ist unser Friedhof aus neuerer Zeit. Die
    alten, schönen Grabstätten gibt es nicht.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Heidi,

    das hast Du wieder toll eingefangen. Man sollte sich öfters mal die Zeit nehmen durchzulaufen und manche Gräber näher zu betrachten.

    Herzliche Abendgrüße und einen dicken Katzenknuddler fürs Suserl
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  23. Ein Spaziergang durch alte Friedhöfe ist immer wieder interessant! Man kann auch gut beobachten wie sich im Laufe der Zeit die Grabgestaltung geändert hat.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  24. Diese alten Grabsteine, Familiengräber werden wohl immer mehr und mehr von unseren Friedhöfen verschwinden.
    Zum Anschauen sind solche reich verzierten Grabanlagen wirklich sehr schön und sind es eigentlich wert, erhalten zu werden.
    Bei uns gibt es kaum noch ganz alte Grabanlagen und die wenigen verwildern immer mehr, weil es keine Angehörigen mehr gibt, die sie pflegen, das ist der Lauf der Zeit.

    Vielen Dank fürs Mitnehmen. :-)

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Wochenteiler wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  25. Ja diese alten Grabstätten haben einen ganz besonderen Charme.
    Irgendwie in sich ruhend.
    Dankeschön für diesen Post und
    ein wunderschönes Wochenende,
    gaaaanz <3liche Grüße von Paula und Freundin :O)

    AntwortenLöschen