Mittwoch, 25. Februar 2015

Nachschlag




Eine nicht ganz so schöne Seite zu unserem Friedhof möchte ich auch gerne noch zeigen.






Deshalb gibt es heute einen kleinen Nachschlag.


Denn unsere Friedhofsgebühren wurden zum 1. Jan. dieses Jahres drastisch angehoben.






 Ein Familiengrab nennt sich heutzutage "Wahlgrabstätte".





Für die Überlassung einer zweistelligen Wahlgrabstätte 
(mit der Möglichkeit von 4 Belegungen) muss man nun z.Bsp. für 30 Jahre 3.762 € berappen,
bei einer vierstelligen Wahlgrabstätte wären das dann sageundschreibe 6.756.- €!
Aber auch bei einem einstelligen Familiengrab (2 Belegungen )
sind die Kosten von 720 € auf 2.386 € gestiegen, eine Kostensteigerung von 231%! (Klick)





Wohlgemerkt, das sind die Preise nur für den Platz auf dem Friedhof!
(Nachzulesen "Hier" )





Das günstigste Platz/Grab wäre eine Urnenreihengrabstätte für 1.155 € 






Darüber könnte man aber nun wirklich ein paar Tränchen vergießen, oder?



Aber nun zu einem erfreulicheren Thema:

 Schau mal, was es im Wald zur Zeit, Schönes zu entdecken gibt!





Sind die nicht toll?





Da hat das Frauli aber gestaunt und sich sogar auf den Waldboden gekniet!




Das war am Sonntag erfreulicherweise!


Am nächsten Tag sah das Wetter dann leider wieder so aus:


                                                                        (Siehst du auch mein Katzengras?)

Ja, der liebe Winter ist noch nicht ganz vorbei!



Deine








Und ich schiebe hier weiter Langeweile...

Kommentare:

  1. Ja Susilein, ich kann verstehen, dass sich dein Frauli über die hohen
    Gebühren nicht gerade freut. Ich musste vor 9 Jahren auch so hohe
    Gebühren berappen. Da wurden die Gebühren auch gerade erhöht
    und zwar um mehr als 30%. Das war schon krass.
    Aber die anderen Fotos sind wieder wunderschön. Die machen ganz
    einfach gute Laune.
    Einen wunderschönen Mittwoch wünscht Euch
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Auch der Tod ist teuer - aber gleich so eine Preissteigerung - das ist happig.

    Die Blümekens sind aber schön - und die Samtpfote hat jetzt bestimmt was spannendes gefunden ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  3. liebe Susi,
    puh, das sind Preissteigerungen - der Wahnsinn!
    Dafür sind Deine Frühlingsblumen wunderschön!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  4. Da fehlen mir die Worte, es ist einfach unverschämt, so eine Verteuerung. Die günstigste Möglichkeit ist es, die Urne anonym beisetzen zu lassen. Oder ist das dann schon ein verscharren, nur der Kosten wegen?! Ich will aber in Gesellschaft bleiben über den Tod hinaus, mein GötterGatte und ich wollen da auch beieinander sein, also geht es in so ca. 30 Jahren nur teuer, bestimmt noch viel teurer als heute. Oder man wird dann entmaterialisiert und ins Weltall verfrachtet, da ist noch Platz. Susi, da haben wir aber heute mal ein Thema drauf, muss auch mal sein. Du kommst bestimmt mal unter einem schönen Strauch zur Ruhe, LG ~ClauDia~ .

    AntwortenLöschen
  5. Grabstellen sind die teuersten Grundstücke, das ist hier auch so .
    Ich finde es auch unverschämt !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susi,
    ich denk jetzt gar nicht weiter über die absurden Preiserhöhungen nach (will mich nicht ärgern), sonder erfreu mich an den Schneeglöckchenbildern :)
    Alles Liebe,
    Antje

    PS: Hast Du schon Wolle besorgen können ;)

    AntwortenLöschen
  7. Liebes Heidi,
    Traurig das solche Geschäfte mit dem Tod gemacht werden!
    Umso erfreulicher sind deine Schneeglöckchen-Bilder.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Das ist mehr als unverschämt und in meinen Augen auch schon Abzocken weil man kaum eine andere Möglichkeit hat. Ich habe immer schon gesagt (weil ich auch tlw. Abzocke bei der Beerdigung und auch beim ehem. Grab meines Vaters erlebt habe): Ich möchte verbrannt werden und meine Asche darf dann in die Winde über dem Meer verwehen "I am sailing....."

    Schöne Aufnahmen hast du wieder gemacht, und die Schneeglöckchen zaubern sofort ein Lächeln ins Gesicht, einfach nur herrlich ☼

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja liebe Heidi , selbst der Tod kostet viel Geld , da bleibt nur das man sich gut absichert zu Lebzeiten .
    Hübsch schaut deine Schneeglöckchencollage aus . Das Wetter schwankt im Moment ständig hin und her ,
    da macht es Fiona richtig und döst vor sich hin . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. Halo liebe Heidi,
    schöne Fotos hast Du gemacht... ja das Geschäft mit dem Tod ist unverschämt, da kan man nur noch den Kopf schütteln. Ich habe auch ganz schön schlucken müssen als ich meine Mama vor 3 Jahren beerdigen musste.
    Eure Schneeglöckchen blühen nun auch schon. Bei uns weiß das Wetter auch nicht was es will... gestern Sonne, heute Regen...

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi,
    da fragt man sich doch, ob es wirklich so falsch wäre, wenn man die Urne, wie in anderen Ländern auch, in seinem eigenen Garten bestatten dürfte! Dort, wo man am liebsten war, statt auf einem Friedhof.
    Dir, liebe Susi, wünsche ich, daß bald wieder die Sonne vom Himmel strahlt, damit die Langeweile verschwindet!
    Seid lieb gegrüßt, Ihr beiden, von der Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi,

    ich weiß gar nicht, was in Berlin so eine Grabstelle kostet. Wir haben unsere schon eine Ewigkeit. Das haben noch meine Eltern gemacht. Ich zahle jetzt nur 55 Euro im Jahr für Gießen. Das finde ich aber noch sehr moderat.
    Die Schneeglöckchen hast Du zauberhaft in Szene gesetzt. Das Wetter wechselt auch bei uns fast täglich, aber man kann den Frühling schon überall sehen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja eine irrsinns Teuerungsrate. Mit gestiegenen Energiepreisen können die das wohl kaum rechtfertigen. Einfach UNGLAUBLICH! Kein Wunder, daß viele Armengräber oder sogar anonyme Waldgräber haben.
    Bei uns hats am Montag auch geschneit, aber jetzt ist es wunderschön warm. Ich mach mich mal auf die Suche nach Frühblühern :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  14. Herzhaft, damit werdet Ihr wohl zu den Toplagen (in Sachen Friedhof) gehören.
    Wirklich ein Wahnsinn was da abläuft, irgendwann kann man es sich gar nicht mehr leisten zu sterben, soweit sind wir schon gekommen.

    Ich vertrete ja die Ansicht, der Grabplatz sollte für jeden Menschen in der Gemeinde kostenfrei sein. Letztlich wird ja die Gemeinde/Stadt von den Steuergeldern ihrer Bürger finanziert.

    Wenn ich in Lampertheim die Wiese der anonymen Gräber sehe, da könnte ich heulen. Es sollte kein Mensch einfach so verscharrt werden, jeder hat ein Anrecht auf eine ehrbare Bestattung.

    Wir mussten unsere Grabstätte auch vor ein paar Jahren verlängern, war nicht billig, aber lange nicht so teuer wie bei Euch.
    Auf der anderen Seite zahlt man, wofür man ja vor vielen Jahren schon mehrfach gezahlt hat - das Grab gibt es seit ca. 1936.

    Schlussendlich, ich kann Dich gut verstehen :)

    Liebe Grüße und macht Euch einen netten Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Susi, das ist ja arg, jetzt wird selbst das schon fast unleistbar. Die Bilder von den Schneeglöckchen sind wunderbar. Bei mir zeigt sich noch überhaupt nichts.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Ist schon schlimm. Da will man immer gar nicht drüber nachdenken.
    Die Schneeglöckchen sind so so schön!
    Hoffentlich besiegen sie bald den ollen Winter :-)
    Ganz viele sonnige Grüße
    sendet dir liebe Susi und deinem lieben Frauchen
    die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  17. Oja, zahlen bis zum bitteren Ende ;-(
    Aber deine Waldfotos stimmen mich wieder froh. Sind sie doch so schön,selbst im Regen.
    liebes Susilein, so ein bisschen Langeweile ist doch auch mal schön ODER ??
    So, ich hab mit dem Nachschlag angefangen und gehe dann zum Hauptgang weiter :O) .....

    AntwortenLöschen
  18. "O que mais importa não é correr, mas prosseguir com determinação.Aos poucos, chega-se longe.Devagar
    também se chega lá.Então, vamos." (Marcio Mendes)
    Um abençoado inicio de mês, fica com Deus!!!
    Beijos Marie.

    AntwortenLöschen
  19. Uff, das ist ja echt ne mega Anhebung!
    Echt krass, muss ich sagen....

    Aber die Blümchen sind wunderbar!

    AntwortenLöschen
  20. Ja, das ist richtig schlimm .... Diese Kostensteigerungen werden oft nicht erwähnt in den Zeitungen. Dabei ist es nicht vertretbar, eine solche Erhöhung zu verlangen, es steht in keiner Relation!

    LG von Heidrun

    AntwortenLöschen