Donnerstag, 14. Juli 2016

Unterwegs...






... war meine "Administratorin, mit ihren "Babbelstubb-Frauen."
(Eine Sparte des Carneval-Vereins)

Der obligatorische Jahresausflug führte diesmal nach Miltenberg am Main.
 (Bayern)



Erste Station war das "Franziskanerkloster Engelberg."


Die Kirche ist ein Wallfahrtsort.
Kommendes Wochenende wird die neue Biergarten-Schenke eingeweiht.


Nach der Verkostung des süffigen Klosterbieres, 
in Zusammenhang mit einer deftigen Brotzeit...


...steht einem Besuch der Kloster-Kirche nichts mehr im Wege.

 
 Neben dem Hauptaltar, 
kann man auch an zwei Nebenaltären innehalten.
Es gibt auch eine Fürstengruft zu besichtigen.
Erbprinzen und  -Prinzessinen aus der Familie zu Löwenstein,
sind darin beigesetzt. 


Wanderwege sind ausgeschildert 
und die Stadt Miltenberg nicht weit entfernt. 


Schade, die Aussicht lässt noch Wünsche offen?


612 Stufen führen nach unten.
Hier muss eine Warnung ausgesprochen werden,
denn bei Ungeübten kann die Begehung, 
zu heftigstem Muskelkater führen!
(...ja, habe ich gehört, haha) 



Die Stadt Miltenberg besitzt eine wunderschöne Altstadt.
Zugegeben, ohne Regen wäre sie noch schöner!


Das Hotel "Zum Riesen"
gehört zu den ältesten Gasthäusern Deutschlands!


Im alten Rathaus-Gemäuer gibt es eine Kunstausstellung zu besichtigen.



Ist das nicht ein schönes Tor in die neue Woche?
Ja, das dachte sich mein "Admin" auch 
und deshalb schicken wir es zur lieben Nova!
(Wenn auch die Woche schon wieder ihre Mitte erreicht hat)


In den alten Gassen gibt es viel zu endecken,
schnell vergeht die Zeit bis zur anstehenden Schiff-Fahrt.


Während der Fahrt auf dem Main, kommt sogar die Sonne zum Vorschein.
Hätte sie sich dazu, nicht schon viel früher entschließen können? 



 Auf der Heimfahrt durch die Autoscheiben...
 Noch einmal im Visier: Das Kloster Engelberg, hoch oben!

Danke für dein Interesse und...




Deine




 Der heutige Beitrag ist verlinkt mit:



http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/07/t-in-die-neue-woche-9.html



 

Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    das war aber ein schöner Ausflug, sehr interessant die Kirche und auch die Klosterschänke und mir gefällt auch die Stadt sehr gut, ich mag Fachwerk sehr gerne, aber schade, dass der Wettergott es nicht so gut mit euch meinte.
    Danke fürs virtuelle Mitnehmen, herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    ich bin total begeistert, so schöne Fotos hast du gemacht und mitgebracht und mir, uns, einen so schönen, eindrucksvollen Ausflug geschenkt. Du hast genau da hingesehen und fotografiert, wo ich es auch getan hätte, dies verbindet mich sehr und macht mir richtig große Freude, gerade dann ist es besonders schön über eine Schulter sehen zu dürfen, wenn man selbst nicht hinreisen kann....
    Herzlichen Dank und alles Liebe
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Hola liebe Heidi,

    wo fange ich an wo höre ich auf? Bin jetzt ein paar Mal die Bilder in Groß "abgegangen" und konnte nicht nur viel entdecken sondern bin auch voll begeistert von dem Ausflug und dem schönen Städtchen. Das sieht sowas von gemütlich aus...aber mal von Anfang an: Toll bei dem Kloster, sowas würde mich auch gefallen, vor allem wenn man dann auch noch reingehen kann. Dazu noch eine Schänke mit selbstgebrautem Bier...selbst ja keine Biertrinkerin würde es mich dann doch aber auch reizen es mal zu probieren^^

    Bei den Stufen musste ich grinsen. Denke mal viele Leute würden sagen: na runter geht ja, rauf wäre doch viel schlimmer...aber halt, warum ich lachen musste? Diesen Satz habe ich vor guten 30 Jahren mal von meinem Ex gehört als wir den Hausberg meiner verst. Omi (bei Graz) gewandert sind. Die Möglichkeit auch mit der Seilbahn zu fahren hatte ich gefragt: rauf oder runter...er wollte rauffahren, und wer hatte am nächsten Tag vom Abstieg Muskelkater? ER *lacht* Somit finde ich deine Warnung gut, denn auch wenn es sich leichter anhört und vor allem auch noch durch Treppen etwas geebnet ist, so einfach ist es dann doch nicht. Toll aber auf jeden Fall und würde mir Spaß machen. Der gesamte Ausflug, die tollen Fachwerkhäuser die ich so gerne mag.

    Tja, für das klasse T danke ich dir natürlich, wobei der Post dann auch noch zum Glockenturm passen würde, denn da sehe ich ja auch welche ;-) (gerne verlinken).

    Ach...eine Frage hätte ich noch...wurde das Kleid dir gezeigt oder stand der Gatte in deiner Richtung bei der Aufnahme?

    Danke dir jedenfalls dass du uns so schön bebildert mitgenommen hast. Für mich war es wie ein kleiner Urlaub in eine Region die ich leider nicht kenne.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nova, um deine Frage zu beantworten, unsere "Gatten" mussten an diesem Tag zu Hause bleiben!
      Es war ein Gespräch unter Frauen und es ging darum: Das "Schöne Kleid" (in Anführungszeichen),
      wäre doch das perfekte Outfit für eine Mitfahrerin (nicht auf dem Bild) gewesen!
      (schmunzel)

      Löschen
  4. Hallo Susi,
    das war ein sehr schöner Ausflug vielen Dank davon und dass du mich mitgenommen hast. Wieder etwas neues kennengelernt.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. was für ein toller Ausflug. Wunderschönerr Blick und die Kirche ist wahnsinnig schön. Toll. Die Wanderung hätte mir auch gut gefallen!
    LG susa

    AntwortenLöschen
  6. Kurzweilig, weil so viel Schönes zu sehen war - das Wetter hat mir nun gar nichts ausgemacht ;-)
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susi,
    da habt ihr einen wunderschönen Ausflug gemacht.
    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susi,
    da hat dein Frauchen einen wunderschönen Ausflug gemacht. Die Klosterkirche ist sehr prachtvoll ausgestattet. Wir hoffen natürlich das der Muskelkater wieder weg ist. Die Fachwerkhäuser der Stadt Miltenberg gefallen unserem Frauchen sehr. Ähhh, steht da schon ein Weihnachtsbaum??? Zum Glück habt ihr ja dann bei der Schiffsfahrt schönes Wetter gehabt.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Danke, liebe Susi, dass Du mir gezeigt hast, wo Dein Frauchen so mit den Babbelfrauen unterwegs war.
    Ja, das Wetter kann man sich nicht aussuchen. Aber: kein Paradies ohne Regen. Und Muskelkater habe ich
    auch, nicht vom Treppensteigen, sondern vom Fugenauskratzen in unserer langen Einfahrt.
    Ein schönes Wochenende, grüß' Dein Frauli von mir, bis demnächst
    Edith

    AntwortenLöschen
  10. A amizade nos faz ver o mundo com olhos novos.
    Feliz dia do amigo!!!!!
    Beijos Marie.

    AntwortenLöschen