Sonntag, 31. Juli 2016

Monatsende



http://tabea-heinicker.blogspot.de/2016/07/12tel-blick-2016-juli.html



 Auch zum Monatsende wechseln sich Sonne und Wolken ab.
Was gibt es zu diesem Wetter sonst noch zu sagen?



                                                    Spielplatz Draustraße, 30. Juli 2016, 16 Uhr.


"Ein typisch deutscher Sommer eben...," 
so sagte ein Wettermoderator neulich im Fernsehen!



Dabei kann der heimische Sommer doch auch ganz anders...


 Mit strahlend blauem Himmel und so weiter...


 Bestimmt haben wir dann gleich wieder eine "Affenhitze" 
und da will ich mich mal lieber nicht beschweren!


 Die Grünfläche ist nun frisch gemäht!


Hoppla, wer versperrt denn hier die Sicht?


So ist es besser!

                                                                               In heaven
Schiebt sich hier etwa eine Wolke vor die Sonne?


Hier gabelt sich die Straße, man hat die freie Wahl...


Beide Straßenführungen sind in jede Richtung befahrbar. 


Vielleicht zeigt sich ja der August 
 mit strahlend blauem Himmel?

* * * * *


Ist das nicht hübsch?
(Eine kleine Aufmerksamkeit von der lieben Kerstin, "Bienenelfen")



Wie kommt die "Blauflügelige Ödlandschrecke" in unseren Garten?
(Nun ja, die Griesheimer Düne ist nicht weit entfernt)


http://griesheimersand.blogspot.de


Letztens... lag neben den Mülltonnen, 
vor dem Haus ein Nest, mit kleinen Vögelchen bestückt...
(Das Nest war, aus welchem Grund auch immer, vom Baum gefallen)


Da haben wir ein stabiles Blumenkörbchen genommen,
 es wieder oben im Baum befestigt und dann das Nest mit den Vögelchen hineingesetzt...


Die Vogeleltern haben ihre Kinder weiterhin versorgt!
Inzwischen ist das Nest leer, die Amselkinder sind flügge geworden.
So hat diese anfängliche Tragödie doch ein gutes Ende gefunden.


Aber das Geheimnis um den Übernachtungsgast 
ist immer noch nicht gelüftet!


Deine 




Monatscollage Juli



Jahresrückblick ab Juli 2016



https://erfreulichkeiten.blogspot.de/2016/07/monatscollage-juli.htmlhttps://dieraumfee.blogspot.de/2016/07/in-heaven-no-225-mohrenhimmel.html


Samstag, 23. Juli 2016

Sommer, Sonne, Sonnenschein...






https://paleica.wordpress.com/2016/07/01/12-magische-mottos-juli/



So lautet das magische Motto für den Monat Juli!



Ist die sommerliche Freiheit nicht einfach herrlich?


Und so kann sie aussehen, die Urlaubs-Sommer-Sonnen-Zeit!


Egal ob in der Ferne...


Am Meer oder See...


Im Schwimmbad oder auf dem heimischen Rasen...


Man kann einer ausfüllenden Beschäftigung nachgehen...



Sich wirklich intensiven Forschungen widmen...



Oder einfach nur faul ´rumhängen, jeder so wie er mag!



Man kann sich auch erfreuen, an Blumen die im Garten blühen.



Forbeifliegende oder rastende Falter beobachten.


Und manchmal einfach nur staunen...




Im Hof unter einer Überdachung, hängt eine Windorgel aus Bambus.
Darin schläft jetzt jeden Abend ein winziges Vögelchen.

Das Häuschen in dem es schläft ist nicht groß, vielleicht 10 cm, wenn überhaupt!!!


Es ist ein Rätsel - was das wohl für ein Winzling sein könnte?

(Vielleicht gibt es schon Morgen ein besser Foto, 
dann melde ich mich wieder)

Ich wünsche dir eine schöne Sommerzeit mit einer lachenden Sonne,
aber jetzt eine:

 "Gute Nacht!"


 Deine







Donnerstag, 14. Juli 2016

Unterwegs...






... war meine "Administratorin, mit ihren "Babbelstubb-Frauen."
(Eine Sparte des Carneval-Vereins)

Der obligatorische Jahresausflug führte diesmal nach Miltenberg am Main.
 (Bayern)



Erste Station war das "Franziskanerkloster Engelberg."


Die Kirche ist ein Wallfahrtsort.
Kommendes Wochenende wird die neue Biergarten-Schenke eingeweiht.


Nach der Verkostung des süffigen Klosterbieres, 
in Zusammenhang mit einer deftigen Brotzeit...


...steht einem Besuch der Kloster-Kirche nichts mehr im Wege.

 
 Neben dem Hauptaltar, 
kann man auch an zwei Nebenaltären innehalten.
Es gibt auch eine Fürstengruft zu besichtigen.
Erbprinzen und  -Prinzessinen aus der Familie zu Löwenstein,
sind darin beigesetzt. 


Wanderwege sind ausgeschildert 
und die Stadt Miltenberg nicht weit entfernt. 


Schade, die Aussicht lässt noch Wünsche offen?


612 Stufen führen nach unten.
Hier muss eine Warnung ausgesprochen werden,
denn bei Ungeübten kann die Begehung, 
zu heftigstem Muskelkater führen!
(...ja, habe ich gehört, haha) 



Die Stadt Miltenberg besitzt eine wunderschöne Altstadt.
Zugegeben, ohne Regen wäre sie noch schöner!


Das Hotel "Zum Riesen"
gehört zu den ältesten Gasthäusern Deutschlands!


Im alten Rathaus-Gemäuer gibt es eine Kunstausstellung zu besichtigen.



Ist das nicht ein schönes Tor in die neue Woche?
Ja, das dachte sich mein "Admin" auch 
und deshalb schicken wir es zur lieben Nova!
(Wenn auch die Woche schon wieder ihre Mitte erreicht hat)


In den alten Gassen gibt es viel zu endecken,
schnell vergeht die Zeit bis zur anstehenden Schiff-Fahrt.


Während der Fahrt auf dem Main, kommt sogar die Sonne zum Vorschein.
Hätte sie sich dazu, nicht schon viel früher entschließen können? 



 Auf der Heimfahrt durch die Autoscheiben...
 Noch einmal im Visier: Das Kloster Engelberg, hoch oben!

Danke für dein Interesse und...




Deine




 Der heutige Beitrag ist verlinkt mit:



http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/07/t-in-die-neue-woche-9.html