Mittwoch, 19. November 2014

Im August vor 100 Jahren...





Der Beginn des "Ersten Weltkrieges!"

Am Ende forderte er über 9 Millionen Tote,
weltweit (Klick) sogar rund 17 Millionen Menschenleben.

Aus diesem Anlass hat das Frauli ausgiebig in den alten Fotos gekramt 
und ist auch fündig geworden, aber sieh´ selbst!







 "Opa Philipp" (stehend)




Auf diesem Foto sitzt der Opa zur linken Seite.
Aber was hat er denn da "Liebliches" unter dem Arm?






Hier halten alle jungen Männer eine Kippe/Fluppe in der Hand.
Auch der Opa hinten links.
Haha, fast alle Männer waren Linkshänder?






Auf diesem Foto der "Turngemeinde" ist der Uropa abgebildet, 
markiert mit einem weißen Kreuz.







Und das hier ist der "Opa August" väterlicherseits.

(Schon damals hat man die Fotos bearbeitet, wie man gut erkennen kann)

Als der Krieg ausbrach, 
hatte er eine zweijährige Tochter und einen drei Monate alten Sohn.
Erzählt hat er dem Frauli einmal, das er im Krieg immer einen Beutel Schnupftabak dabei hatte!






Anscheinend war es zu jener Zeit gerade schick, 
sich den "Liebsten" an´s Revers zu stecken?




Opa Philipp hat den Krieg überlebt und starb Anfang der Sechziger Jahre.

Wann und wo der Uropa starb - keine Ahnung, Frauli hat ihn nie kennengelernt.

Opa August wurde 91 Jahre alt.



*



Liebe Michaela, Frauli und ich, wir vermissen dich und dein Projekt: 







Hoffentlich bist du bald wieder ganz gesund und fühlst dich fit genug,
um deinen Blog online zu stellen?
Wir wünschen dir schnelle und vollkommene Genesung!



Maunzerle.. ....


Deine 








Wann wird man je verstehn?





Joan Baez (* 9. Januar 1941 in Staten Island, New York/USA als Joan Chandos Báez), ist eine US-amerikanische Folk-Sängerin mit mexikanischen Wurzeln, die besonders für ihre starke, klare Sopran-Stimme und ihr politisches Engagement bekannt ist.
 Sie wird auch als „das Gewissen und die Stimme der 1960er“ bezeichnet.


Kommentare:

  1. Ich liebe solch alte Fotos und auch die Geschichten darum, auch wenn sie oft traurig sind. Mein Opi väterlicherseits habe ich nie kennengelernt, im Krieg gefallen, aber ich habe auch noch Fotos die ihn mir zeigen. Finde es auch immer klasse wenn ich irgendwo dieses Zeitzeugen an den Wänden sehe, da muss ich dann immer verweilen. Toll dass du uns soviel zeigen kannst, mir hat es viel Spaß gemacht.

    Wünsche einen schönen Tag und schicke liebe Grüssle rüber

    N☼va (der dieses Mal bange ist wegen der Wetterwarnung)

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Post voller Erinnerungen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Solche Fotos ziehen mich magisch an....für mich ist es ganz weit weg und eben aus einer ganz anderen Zeit. Ich selbst haben auch meinen Opa nie kennengelernt und ich habe das Gefühl, dass mir ein Teil Familie fehlt. Zum Fragen ist leider auch niemand mehr da. Mein Mutter kann sich selbst an ihren Vater kaum erinnern.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heidi und Susi,
    Da habt ihr ja noch tolle Fotos gefunden! Schön wenn man so weit zurückblicken kann in die eigene Familiengeschichte. Es wäre schön wenn sich jeder ab und zu erinnert, damit Krieg nie wieder eine Alternative wird.
    Alles Liebe,
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,
    so alte Photos zu haben und die Personen darauf benennen zu können ist ein Glück!
    Schade um jedes Menschenleben, das geopfert wurde. Die, die zurück kamen waren oft auch nicht mehr so sorglos wie zu Anfang!
    Ich vermisse *Es war einmal...* auch. Mein liebstes Projekt!
    An Dich liebe Grüße und einen feinen Krauler für Susi von der Elke, die bald mal einen *Ollen-Kater-Post* machen wird ;o)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susi,

    sie brachten soviel Leid und Elend auf der Welt...die Kriege....und tun es leider noch.
    Die Bilder von den Verwandten deines Fraueli`s sind wunderbar und etwas besonderes.

    Liebe Grüessli
    Fiona mit Julia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susi,
    was für herrliche alte Fotos dein Frauli ausgekramt hat. Die Bilder lassen ein wenig vom Leben damals erahnen. Schön erzählt, auch wenn das Thema Krieg eher etwas bedrohliches ist.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  8. Die Fotos sind Schätze! Wunderschön, dass Du sie mit uns teilst und erzählst. Irgendwie weit weg diese Zeit und dann doch auch wieder nicht.
    Krieg ist soo sehr schrecklich. Meine Oma hat drei Brüder in diesem Krieg damals verloren.
    Das Video mag ich auch. Ich war vor vielen Jahren öfter auf Konzerten von ihr. Sie ist einmalig und wenn man ihr nah ist, vergisst man das nicht mehr. Sie hat viel zu sagen!
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Heide,
    ein wunderschöner Beitrag. Ich fand bzw. finde die Aktion "Es war einmal..." auch toll und lese die Beiträge immer wieder gerne. Die Geschichten von damals hörte ich immer von meiner Oma mütterlicherseits, dem Opa väterlicherseits ging es im Krieg in Gefangenschaft nicht sehr gut und er sprach nie darüber. Als er dann krank wurde, wehrte er sich immer gegen Männer - wahrscheinlich Erinnerungen von Damals. Irgendwie verständlich, dass man darüber nicht reden mag und irgendwie macht es mich auch traurig.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. das ist schön dass ich so viele alte Bilder mit deinem Opa - und auch Uropa sehen kann Heidi.
    Ich finde es interessant wenn man in die familiäre Vergangenheit schauen kann. Und manches wird mir bestimmt länger im Kopf bleiben ... das Kätzchen unter dem Arm von deinem Opa ... die Zigaretten zwischen den Fingern der linken Hand ... ;-)

    Danke für das Lied von Joan Baez - ich höre es auch heute noch sehr gerne :-)
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  11. also deinen blog besuche ich immer sehr gerne, auch heute habe ich jedes foto angesehen und den text gelesen, ich finde es wunderbar in alten fotos zu stöbern. es hat so einen nostalgischen zauber, ist so lange her und eigentlich doch recht nah. und as der opa philipp auf dem einen foto eine katze unterm arm hat ist ja köstlich und passt zufälliger weise ganz prima zu deinem blog. ach schön! liebe grüsse, mandy

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Heidi,
    herrlich solche alten Fotos und Du hast sie wunderbar in Szene gesetzt... eine schöne Erinnerung!
    Ich finde es auch immer wieder schön in alte Fotoalben zu stöbern, da kommt sooo viel Erinnerung hoch. Im Alben meiner Oma habe ich sogar noch alte Pappfotos aus 1890 gefunden :)
    Ich versuche sogar einen Stammbaum zusammen zu stellen, das ist mühselig, aber sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. ich finde es toll, daß du die alten bilder deines opas ehrst!!!liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  14. Toll, in alten Bildern zu stöbern, auch wenn sie aus einer schrecklichen Zeit stammen.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidi, all das an menschlichem Potential, was uns die Kriege, Krankheiten und Verbrechen genommen haben, fehlt uns bis heute in der Weiterentwicklung der Menschheit. Wer weiß was noch alles in den Köpfen der Opfer "gesteckt" hat. Welche Erfindungen nicht gemacht wurden und und und. Dann all die psychischen Folgen bei den Überlebenden, die noch Generationen nachwirken. Du erinnerst mit Deinem Beitrag und seinen schönen Bildern an etwas, was nicht vergessen werden darf. LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
  16. Liebes Heidi,
    wie schön diese alten Bilder...... ich liebe diese Fotos und habe auch einige Albums davon von meinen Grosselterm und Urgrossmutter! Ja, das waren noch Zeiten! Da trägt mein Grossvater doch tatsächlich ein Röcklein als Junge!
    Auch liebe ich die kolorierten Bilder, das habe ich sogar mal selber ausprobiert mit schwarz/weiss Fotos von mir! Damals noch ohne PC mit Pinsel und spezieller Farbe!
    Gerade habe mir noch die tollen Porträt von Susi angeschaut! Sie ist wirklich fotogen und du bist eine super Fotografin!
    Herzensgrüassli
    Yvonne
    ....und noch ein herzliches Dankeschön für deine lieben Zeilen bei mir.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo:)

    Ich muss sagen, für mich ist das immer super weit weg.
    Ich junges Ding ....^^

    Aber ich finde es immer wieder spannend.

    Daher Danke fürs zeigen!

    AntwortenLöschen