Montag, 16. März 2015

Der Frühling ...




...läßt auch im Naturschutzgebiet "Griesheimer Düne" noch auf sich warten!

Den Wandel der Zeit stört dies aber nicht,
 nicht immer sind alle Dinge offenkundig.




Das "März-Foto", 
wenn du genau hinschaust, dann kannst du in der Ferne ein Paar Esel entdecken 
und bei Christa "Im Wandel der Zeit" (hier) noch viele interessante Beiträge zu diesem Thema.




Trockene Reste des seltenen Federgrases säumen hier immer noch den Wegesrand.




Das obige Foto gefiel mir erst auf den zweiten Blick. denn so richtig scharf abgebildet, 
ist darauf nur der dicke Grashalm im Vordergrund. 
Schlecht finde ich es trotzdem nicht und darum darf es auch bei Jules neuem Projekt
 "Auf den zweiten Blick" teilnehmen. 
Ein wenig die Werbetrommel möchte ich dafür rühren, 
denn ich finde eine kleine Chance hat dieses Projekt wirklich verdient?

Ansonsten ist die Grasnarbe recht kurz gehalten...





Was aber bestimmt nicht nur auf die Beweidung mit den Eseln zurückzuführen ist?




Es ist gerade Samstag-Nachmittag, der 7. März, ca. 17 Uhr.














In einem Teil des Naturschutz-Areals wurde im Herbst
 kalkhaltiger Sand aufgeschüttet.




Und fast immer, wenn man hier vorbeikommt
 kann man diese Pfütze vorfinden!




Das sind alte schützenswerte Kiefernbestände, 
die sich nicht mehr von alleine vermehren können.




 Viel Sand und trotzdem ist keine Wüste in Sicht.








Upps, hier geht es nicht weiter - ein Wasservorrat für die Esel?



Noch schnell den "Stein der Zeit" besuchen...





...und dann heimwärts ziehen, bevor es dunkel wird.




Vorbei an den eigens für die Eidechsen aufgetürmten Steinhügeln ... 
Findest du das Kaninchen im Gras?
(Rechts sitzt es, neben den Steinen)







Das unbekannte Flugobjekt zwischen den Zweigen möchte ich dir nicht vorenthalten....

Fliegen schon Libellen?





Auch davor solltest du nicht die Augen verschließen...

Auf der rechten Seite ist das Naturschutzgebiet.




Der Blick zur Seite...




Und rückblickend....

Das Foto ist schön, aber unsere Felder nicht!
Diese blöden Folien-Tunnel verschandeln die ganze Landschaft.

Hier ist Spargelanbaugebiet und auf Sand gedeiht Spargel besonders gut.



Maunzerle... 

 und danke für dein Durchhaltevermögen!



Deine







Auch dieses Zitat im Bild geht wie immer zu "Nova!"




Kommentare:

  1. Hallo ihr Zwei!
    Das sind gigantische Bilder aus dem Naturschutzgebiet. Traumhaft schön dort!
    Esel finde ich sowieso richtig klasse und ich
    würde gerne mal bei einer Eseltour mitmachen, die so mancherorts angeboten wird.
    Nun den Anblick der öden Folientunnel muss ich hier auch leider ertragen, denn in meiner Umgebung ist auch Spargel-Anbaugebiet. Hm....ich freue mich schon auf das erste Essen...
    Ich wünsche euch beiden eine wundervolle Woche!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susi,
    wunderschöne Bilder hat dein Frauli aus dem Naturschutzgebiet mitgebracht. Also wenn du uns nicht darauf aufmerksam gemacht hättest, wir hätten das Kaninchen nicht sofort gesehen. Die Folientunnel sehen zwar nicht schön aus, aber sie sind doch bestimmt nur eine gewisse Zeit dort. Bei uns werden viele Wiesen mit Solarfeldern zugebaut. Die Dinger stehen einfach überall. Das ist viel hässlicher.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Olá amigo, lindas imagens...amei todos os detalhes que você traz!
    Desejo-lhe belos e surpreendentes dias de primavera.
    Um doce abraço, Marie.

    AntwortenLöschen
  4. Hola ihr Lieben, ach was war das ein schöner Spaziergang am Morgen. Echt tolle Bilder von dem Naturschutzgebiet und es hat viel Spaß gemacht sich die Fotos mehrfach anzuschauen. So gibt es so viel zu entdecken, und weisste was? Auf den zweiten Blick finde ich diese Tunnel gar nicht so hässlich. Zumindest hast du sie schön in Szene gesetzt, und ehrlich wäre ich froh wenn es hier wenigstens ein paar geben würde. Spargel vermisse ich schon arg. Hier einfach zu teuer, wenn man ihn dann bekommt^^.

    Danke dir dazu auch noch für das schöne Zitat im Bild. Toll gewählt und ein sehr wahrer Spruch. Wenn man es so sieht könnte man meinen es ist am Sandstrand in südlichen Gefilden aufgenommen worden. Klasse dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche euch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es heute ausprobiert, zweimal bei dir im selben Beitrag verlinken, das geht auch!

      Löschen
  5. Ihr zwei lieben,
    das sind so schöne Bilder. Wie ist das dort mit der Lautstärke? Hört man die in der Nähe liegenden Autobahnen? Oder sind dann doch die Töne der Natur im Vordergrund?
    Ich hab auch gerade festgestellt, dass ganz in der Nähe Bekannte von meinem Mann wohnen. Das letzte Mal waren wir vor drei vier Jahren dort. Die Kiefern sind mir aufgefallen, da sie mir wegen der langen weichen Nadeln gut gefallen und Kiefern wenig zu finden sind.
    Liebe Grüße zu euch
    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine störende Autobahn ist mir im Naturschutzgebiet noch nicht aufgefallen.
      Daheim ist die Autobahn nur bei Ost-Wetterlage zu hören, das ist nicht weiter schlimm, wir wohnen allgemein in einem ruhigen Wohngebiet.
      LG Heidi

      Löschen
    2. :-D na nicht im Naturschutzgebiet. Das wäre es ja. Ne. Ich hab das gefragt, weil es auf Maps so "nah" aussah.
      Liebe Grüße nochmal
      Jessica

      Löschen
  6. Hallo liebe Heidi,
    hach war das ein schöner Spaziergang... wunderschön Euer Naturschutzgebiet. Und den Osterhasen habt Ihr auch schon gesehen.
    Naja das Spargelfeld passt nicht wirklich in dieses schöne Gebiet.... aber lecker ist er und ich freu mich schon drauf.
    Na das ist ja ein großer Wandel vom Februar zum März. Vor vier Wochen lag noch Schnee und jetzt ist "Gottseidank" alles weg.
    Ein schönes Foto hast Du ausgewählt und dazu ein wahres Zitat .

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,

    wie schön dass wir wieder dabei sein konnten bei Deinem Ausflug zur Düne. Ohja, es sieht wirklich ein bisschen nach Steppe und Wüste aus. Das kleine Hoppelhäschen habe ich entdecken können und mein Lieblingsstein ist auch frühlingsfrisch erwacht :-)

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ihr beiden Lieben,
    diese Fotos sind genial!! Danke für den tollen Einblick!!
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  9. liebe Heidi,
    das war ein wunderbarer Ausflug - bin gern mit gegangen.
    So viele schöne Fotos!
    Das Häschen hätte erstmal nicht entdeckt.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidi,

    ich bin ganz begeistert von deinem tollen Beitrag und bin dir durch die Dünen sehr, sehr gerne gefolgt. Einen tollen Tag hast du zum Fotografieren erwischt uns viele herrliche Impressionen mitgebracht.
    Auch Meister Lampe war schon unterwegs, nun ja, er hat jetzt bald viel zu organisieren.

    Mir gefällt dein Foto, das dir erst auf dem 2. Blick gefiel, total gut. Es muss nicht immer alles durchgängig vom Schärfebereich her sein.Durch die leichte Unschärfe der Gräser hinter dem scharfen Halm entsteht viel Tiefe im Bild.


    Ich freue mich wirklich, dass du dich in diesem Jahr zu diesem Motiv entschieden hast, denn wir bekommen immer stets viel zu sehen, was ringsum geschieht. Auf jeden Fall sind deine Aufnahmen wieder ganz großartig. :-)

    Konntest du bei dem Steinhaufen schon Schlangen und Echsen beobachten?

    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Christa, die dein Foto bereits in die Galerie befördert hat.

    AntwortenLöschen
  11. Da habe ich heute doch wieder sehr gerne durchgehalten,
    ist für mich immer noch eine Bildungslücke die Griesheimer Düne, irgendwann möchte ich mir es aus der Nähe ansehen.

    Vorerst genügen mir die tollen Bilder von Dir :))))

    Tja, diese Spargelzüchterei verschandelt wirklich das Landschaftsbild, aber wo man Profit mit machen kann da fragt danach Keiner, leider ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  12. tolle bilder!!! da hast du aber einen schönen langen spaziergang gemacht, danke, daß du uns mitgenommen hast!!! liebe gute nacht-grüße von angie

    AntwortenLöschen
  13. du zeigst uns wieder ganz wunderbare Fotos. Schön dass wir die Griesheimer Düne mit dir zusammen bewundern dürfen.
    Mir gefällt übrigens auch das etwas unscharfe Foto sehr gut (das mit dem scharfen Halm). Ich finde das Bild hat was.
    Und wegen den Folientunneln ... da darf ich mich nicht beklagen. Ich esse sehr gerne Spargel ;-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich esse auch gerne Spargel, aber der wächst auch ohne Folie, es dauert nur etwas länger...

      Löschen
  14. So ein wunderschöner Ausflug!
    Diese Dünenlandschaft hat schon ihren eigenen besonderen Reiz.
    Tolle Bilder und ein herziges Häsli. :-)
    Das Zitat im Bild gefällt mir sehr gut.

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Danke für das mitmachen und ein toller Beitrag. Das Bild für mein Projekt find ich auch super gewählt, ein typischen auf den zweiten Blick Bild :)

    Zum verlinken: Das nächste mal dann einfach auf den button klicken und dann steht da unter dem Feldern, wo man sich eintragen kann " try hear". Da kommst du direkt zur Seite und da dürfte es leichter sein :)

    AntwortenLöschen
  16. Heidi, das sind so viele wundervolle Eindrücke. Das Bild mit dem scharfen Grashalm finde ich auch sehr schön. Gerade weil alles andere in den Hintergrund tritt... wundervoll weich. Dann finde ich die Esel und das Häschen einfach toll. Bis ich meine Kamera auf ein Kanickel richte ist es schon auf und davon. Wie hast du das nur geschafft? Toll!!!
    Die Folientunnel sind zwar nicht besonders liebreizend fürs Auge, aber auf dem letzten Bild sieht es mit dem Himmel eigentlich ganz schön aus. Der Tunnel strahlt ein wenig vom Abendrot zurück.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Susi,
    ich habe Dich für einen Award nominiert und bin sooo gespannt auf Deine Antworten!!! Dein Frauli hilft Dir bestimmt dabei.
    Glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  18. Eine wundervolle Bildergalerie hast du zusammen gestellt , liebe Heidi , ein Foto schöner als das andere . Ein schöner Platz für Fotografie und Spaziergang . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Susi,
    da war das Frauli wieder unterwegs in der sehr interessanten Landschaft der Düne. Ob die Esel sich schon freuen, wenn sie mal wieder was Grünes zerkauen können?
    Eine Pfütze, die nie austrocknet, kenne ich auch. Also es muss schon sehr lange heiß und trocken sein, dann ist sie weg, aber nach dem nächsten Regen wieder sehr haltbar ;o)
    Wir haben ja hier unsere Teverner Heide, da ist es bestimmt auch noch so unbunt, wie auf diesen Bildern, und doch haben sie ihren ganz besonderen Reiz!
    Liebe Grüße an die Damen des Hauses schickt die Elke

    AntwortenLöschen
  20. Liebes Heidi,
    fast hätte ich deinen schönen Spaziergang durch das zauberhafte Naturschutzgebiet verpasst......zum Glück nur beinahe!!!!!Diese sandige Landschaft ist einfach faszinierend und ich hab mich so gefreut den Stein der Zeit wieder zu sehen! Herrlich...... Danke das du diese Naturbilder mit uns teilst!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  21. vielen lieben Dank, liebe Susi, dass Du uns auf die Reise durch diese schöne Landschaft mitgenommen hast. Deine klaren Fotos zeigen viel unberührte Natur und der Stein der Zeit sieht faszinierend aus!

    Liebe Grüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  22. Liebes Susifrauli,
    deine Bilder haben so was ganz besonderes, irgendwie geheimnisvoll und gleichzeitig sooooo schön.
    Und der Stein der Zeit ist ja wohl der Hammer !!!!!
    Diese Folientunnels, die auf deinen Foto`s aber echt gut aussehen, findet man bei uns auch immer öfter. In manchen wächst der Spargel und in anderen die Erdbeeren.
    So ihr zwei, jetzt hüpfe ich wieder vorwärts :O) .....

    AntwortenLöschen