Mittwoch, 18. November 2015

Auffällige Wespen...



...sind hier die letzten Monate unterwegs gewesen!



 Gesehen im Frühjahr:
 Das war die erste Wespe in meinem Gärtchen, 
unauffällig genoss sie die ersten Sonnenstrahlen.
 (7. März 2015)



Und das war die Letzte für dieses Jahr? 
(16. Nov. 2015)
Sie gehört zu den "Auffälligen Wespen" 
die in den letzten Monaten meinen Weg kreuzten.

Das erste merkwürdig aussehende Insekt, 
wurde aber vor noch längerer Zeit, im August 2014 beobachtet!


Kannst du es sehen?
Schon damals beschloss die Schriftführerin, 
dieser merkwürdigen Sache auf den Grund zu gehen! 

Komm´, wir wandern einfach zurück in der Zeit?


                                                                                                                             7.11.2015

Von diesem lustigen Kumpan, 
(obwohl das ja höchstwahrscheinlich eine "Sie" ist)
müsste man doch denken es fehlt ihm nichts? 


                                                                                                          7.11.2015

Aber nein, schau´ ganz genau - er hat es auch!


                                                                 9.9.2015
Und der?


                                                                     9.9.2015
                              
...den hat es leider ebenfalls erwischt!


                                                                  9.9.2015

Ja, ich verrate dir was man da sehen kann: 

Im Hinterleib dieser Wespen stecken Parasiten!


                                                                           9.9.2015

Und die schauen zwischen der Panzerung ihres Wirtes heraus 
und schwächen ihn sehr!
  

                                                                                              15.8.2015

Viele Wespen sind "Stylopisiert."
So nennt man die befallen Exemplare.




Was da am Hinterleib zwischen den Schuppen herausschaut, das sind die Weibchen der Fächerflügler...




 Von denen können nur die Männchen fliegen...





 ... für ein paar Stunden und nur so lange eben, 
wie sie für die Begattung brauchen!





Die Weibchen hingegen verbringen ihr ganzes Leben...




 ...im Leib ihrer Opfer und brauchen deshalb keine Beine,
 oder Fühler, keine Flügel oder Kauwerkzeuge!
 



Diese weiblichen "Sackgebilde" (denn so sehen sie aus), 
 sind nur für die Fortpflanzung zuständig. "Klick"



 Oft werden die armen Wirte sogar mehrfach heimgesucht/stylopisiert!

 Und auch Bienen können befallen werden. "Klick"


Nachdem das Frauli um diese Dinge weiss, 
schaut sie bei vielen Wespen genauer hin.


Du in Zukunft vielleicht auch? 



Deine 





 Gerne darfst du dich oben in die Rubrik "Polistes", 
das bedeutet FELDWESPEN einklicken,
denn dort sind viele, schöne Fotos dieser Wespenart abgelegt.

*


Verlinkt mit "Zitat im Bild" und "DND-Der Naturdonnerstag!"

Kommentare:

  1. Liebe Susi,
    wir staunen gerade was dein Frauli alles weiß. Noch nie haben wir uns so genau eine Wespe angeschaut. Uns fällt gerade auf das wir dieses Jahr überhaupt sehr wenige Wespen gesehen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susi,
    ich konnte erst gar nichts sehen, trotz Brille, aber dann konnte ich entdecken was dein Frauli beschrieben hat. Ist ja echt heftig was Tiere so "verkraften" müssen. Wenn ich wieder mal Wespen sehe, werde ich genauer hinschauen. Echt interessant euer Post.
    Gute Nacht und liebe Grüße.
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susi, es ist schon erstaunlich, was Dein Frauli so alles entdeckt, irgendwie auch eklig, und die arme Wespe kann nichts dagegen tun, muss es einfach ertragen. Schöne Fotos trotzdem... LG Edith

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susi,
    man, die Tierchen habe ich tatsächlich schon mal gesehen aber ich habe mir nix dabei gedacht und auch nicht so geforscht wie du.
    Jetzt bin ich aber platt. Vielen Dank schon wieder was dazugelernt und es ist noch lange nicht alles durchgekaut, wie ich es neulich irgendwo
    mal gelesen habe. Da gibt es noch viel und bei dir auch, wie ich jetzt sehe.

    So interessant kann bloggen sein.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Nachdem du mich hier mit offenen Mund hättest sehen können musste ich zum Schluss lachen....einfach nur herrlich...

    Nun aber von Beginn. Ich bin echt sprachlos, denn das war mit vollkommen neu und ich wüsste nicht dass wir davon auch mal in der Schule gehört hätten. Sowas von irre, ich weiß gar nicht wie oft ich mir die Bilder angeschaut habe, und natürlich auch hingeschaut. Ja, das werde ich jetzt auf jeden Fall auch real machen.

    Dann das Zitat im Bild...wie oben geschrieben einfach herrlich. Du bist ne Marke *lacht* Stimmt absolut und die Worte zu dem Bild sind genial-perfekt. Nur so kann man sich auch wirklich bücken^^

    Übrigens finde ich Bild 6 den Hammer, wie sie da in die Kamera schaut....gaaaanz tief als ob sie hypnotisieren wolle^^

    Ich danke dir doppelt für diesen fantastischen Post, und freue mich dass du mit solch einem süssen Beitrag wieder mit dabei bist.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi, liebe Susi,
    das ist ja interessant und dazu ganz tolle Fotos so tolle Makroaufnahmen, super gemacht.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. das ist wirklich hoch interessant. das wusste ich gar nicht. bis jetzt ist mir das auch nie bewusst aufgefallen. jetzt werde ich wohl nächstes jahr mehr auf die wespen achten. was es nicht alles gibt! Die natur erstaunt mich immer wieder.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  8. Ein sehr interessanter und schön gestalteter Post.
    Danke, dass du ihn für den Natur-Donnerstag ausgesucht hast, könnte nicht besser passen :-)
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Oh jetzt war ich zu einer Unterrichtsstunde. Sehr lehrreich muss ich schon sagen. Ich mag aber Wespen nicht so dolle. Immer schön auf Abstand zu ihnen halten.

    Viele liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  10. Bloggen bildet eben auch. Sehr interessant und ja, in Zukunft werde ich auch genauer hinsehen.
    Schöne Fotos ein Genuss für den Betrachter.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi!
    Das ist sehr interessant und ich habe soeben wieder was dazu gelernt. Sind ja recht hübsche Tierchen, aber ich habe immer eine mortz Angst wenn sie mir um die Ohren fliegen. Deine Fotos sind sensationell und so kann ich mal einen genaueren Blick auf die Tiere mir erlauben.
    Wünsche dir eine schöne Zeit!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi,
    so interessant, soviel Wissenswertes und dazu noch so wunderbare Nahaufnahmen, Danke für diesen ganz besonderen Natur-Donnerstag-Post!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Heidi,

    davon wusste ich bisher nichts, sehr interessant. Die Fotos sind Dir auch toll gelungen, ich werde in Zukunft darauf achten, schätze jedoch ich muss nun ein paar Monate warten...aber dann habe ich im Sommer eine Aufgabe ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  14. liebe Heidi,
    was für beeindruckende Fotos!
    Davon hatte ich bis jetzt noch nie etwas gehört oder gelesen, es war sehr interessant!
    Und schon hab ich wieder was dazu gelernt!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen,

    wie interessant! Deinen Betrag über diese auffälligen Wespen zu lesen hat mir viel Spaß gemacht. Und so habe ich wieder was dazu gelernt. Tolle Fotos! Werde im kommenden Jahr bei den Wespen auch mal genauer hinschauen.
    Vielen Dank für deinen netten Kommentar; klar zeige ich mehr vom Heuckenlock;
    liebe Grüße, Maje

    AntwortenLöschen
  16. Tolle Fotos hast Du da geschossen.....Wespen sind ganz faszinierende Tiere und seitdem ich sie fotografiere, habe ich meine "Angst" vor ihnen größtenteils angelegt......Das Foto wo die Wespe ihren Kopf in die Blüte steckt finde ich besonders schön, vor allem die Schatten.....
    Toller Beitrag!
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  17. Ein höchst interessanter Beitrag und jetzt hast du mich so neugierig gemacht, dass ich gleich mal alle Wespen- und Bienenbilder von diesem Jahr durchschaue, ob die Bienen in der Eifel auch schon befallen sind. Vielen Dank für diese Infos.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidi,
    das war jetzt aber Biologie vm Feinsten. Ich bin beeindruckt und habe viel dazugelernt. Deine Fotos sind außerdem klasse. Ganz, ganz toll! Vielen Dank für die Mühe und für's Zeigen.
    Liebe Grüße
    Elke
    ___________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  19. Liebes Heidi,
    deine Aufnahmen sind grandios! Da staune ich nur.......ich halte immer großen Abstand zu den Wespen, denn sie gehören nicht zu meinen Lieblingen!
    Herzensgrüassli und Streicheleinheiten für Susi
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Heidi,
    wow was für fantastische Fotos... ganz tolle Makroaufnahmen ... man kann jedes Detail erkennen!!! Das letzte Foto mit dem Zitat ist ja lustig... und ja es ist so wahr!!
    Oh je die armen Wespen, aber da sieht man mal das auch sie nicht verschont bleiben.
    Das ist ein wunderschöner lehrreicher Post und ich habe viel gelernt.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende ...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Heidi,
    deine Aufnahmen sind wunderschön. Ich bin begeistert!!

    Liebe Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
  22. Was du alles weißt - das klingt wirklich gruselig. Die Aufnahmen sind übrigens ganz toll - beim nächsten Mal sehe ich wirklich genauer hin.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  23. Ach liebe Heidi, was Du alles recherchiert hast und nun weißt, das ist ja wirklich sehr interessant, das habe ich auch gar nicht gewußt. Deine Fotos sind wieder allesamt so gut gelungen, nah dran warst Du wieder einmal, ich halte mich ja ein bisschen fern von den Wespen. Dein Zitat ist ja passend :-).

    Liebe Wochenendgrüße und Susikrauler
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. danke für die interessante Info und die tollen Bilder dazu.
    Da werde ich in Zukunft auch genauer Hinschauen :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  25. Vielen Dank für die Infos - ich wußte das auch noch nicht und in Zukunft werde ich mir wohl die Wespen genauer ansehen - sofern es gefahrlos geht! :)
    Tolle Fotos außerdem!!!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen