Freitag, 11. Januar 2019

Nasskalt war...


... es heute und ein wenig Schnee 
fiel vom Himmel!


Bei so einem Wetter,
 jagt man keinen Hund vor die Tür!


Und "Katze" natürlich auch nicht!


 Die "Katze" richtet es sich viel lieber,
in ihrem Zelt gemütlich ein.


Für's Versteckspiel ist die kleine Hütte,
ebenfalls sehr gut geeignet.


"Katze" schaut gerne weg, wenn die 
Paparazzis auf der Lauer liegen..
 

Sie mag es nämlich nicht leiden, 
wenn sie permanent beobachtet ...


...und damit in ihrer Intimsphäre gestört wird!


Schließlich braucht "Katze" ihre Träume...


...und ganz private Rückzugsmöglichkeiten!


Bis demnächst wieder und süße Träumchen...


Deine










Doch an den Fensterscheiben
Wer malte die Blätter da?
Ihr lacht wohl über den Träumer,
der Blumen im Winter sah?...

Wilhelm Müller (1794-1827)

*

Der Beitrag ist/wird verlinkt:

https://casa-nova-tenerife.blogspot.com/
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Susi, du in deinem wunderschönen Zelt, dazu das Gedicht und zum Schluss die Blumen.....
    Einfach eine tolle Einleitung des Wochenendes. Schnee gibt es hier keinen.
    Liebste Grüße
    Lakritze, Amira, Luna, Tobias und Mama Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. So ein feines Zelt bewohnen zu dürfen muss wunderbar sein liebe Sussi. Das mit dem Wegschauen mach ich auch - meit jedenfalls meine Knipse.
    Die Spruchblumen sind heute genau das richtige Kontrastprogramm - meint Frauchen, denn Morgen soll ja unser Schnee bereits wieder flüssig werden.
    Ein feines WE wünscht Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Susi, liebe Heidi,
    recht hast du, bei so einem nasskalten Wetter möchte keine Mieze oder Wauzi vor die Tür. Da macht man es sich doch lieber in so einem schicken Zelt gemütlich.
    Du musst nicht beschämt wegschauen wenn Frauchen mit der Knipse kommt, du bist eine ganz hübsche und wirklich sehr fotogen.

    Was für ein hübscher üppiger bunter Strauß, da bekommt man doch gleich gute Laune. Das Gedicht kannte ich noch nicht, ein schönes Gedicht wo ich etwas schmunzeln musste.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich euch...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Na, so ein schönes Zelt und perfekt auch der Standort. Da kann Susi sich doch nur wohlfühlen. Das würde mir auch gefallen^^

    Absolut niedlich gemacht mit dem Post und den gleich im Anschluss so schönen ZiB’s. Von Susi schlummernd gleich zu ihren Gedanken, ihren Träumen wenn sie dann draussen wieder rumtollen kann. Klasse und ich danke dir vielmals dafür. Toll gemacht und ich freue mich sehr darüber.

    Wünsche euch noch ein zauberhaftes Wochenende und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. That a beautiful tent for the cat to sleep and dream in. Beautiful flowers! Have a great weekend!

    AntwortenLöschen
  6. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Ach komm liebe Susi,lade mich halt ein in Dein Zelt, ich versprech Dir auch, in bin ganz leise und dezent. Ich möchte doch auch soooo gerne träumen von den schönen bunten Blumen mitten im Winter. Heute hat es hier in Franken viel geschneit und ich hab mich auch nicht vor die Türe jagen laßen. So gab es nur Suppe und Würstchen mit Senf und Brot. Ging auch zur Not. Träum weiter, wenn Du ausgeschlafen hast, sind liebe Grüße für Dich da von der Helga. ❤

    AntwortenLöschen
  7. Ein dickes Susibusserle kommt hier von mir auch noch mit dazu. Ganz süße Fotos und jaaaa ich hätte auch gerne viele bunte Blumen♥

    Alles Liebe
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susi,

    das ist schon schlimm mit den Paparazzi!
    Ständig lauern sie einem auf und gönnen einem nicht ein Fitzelchen Privatsphäre. *g*

    Träumen darf man ja mal von dem, was uns im Frühjahr wieder blühen wird, liebe Heidi, aber schön schauen sie auch aus....die Eisblumen an den Fensterscheiben. Als Kind freute ich mich immer wahnsinnig, wenn sie sich besonders am Morgen an den Scheiben zeigten. Damals gab es noch keine Doppelverglasung. Heutzutage sieht man sie also nur äußerst selten an den Fenstern im Haus/der Wohnung.

    Das Zitat gefällt mir super gut und auch die Art, wie das Gedicht präsentiert hast. :-)

    Bei uns ist der gestrige Schnee auch heute wieder Schnee von gestern.

    Zu deinen diversen Fragen noch, liebe Heidi.

    Es gibt in unserer Umgebung einige hart gesottene Störche, die überwintern. Rückkehrer konnte ich bisher noch keine beobachten.

    Die gezeigte Halle steht in einem Park in Bingen und richtig ist auch, dass man Herrn Gosch nicht alle Tage vor die Kamera bekommt.

    Ich beantwortete das jetzt mal gesammelt hier, weil du immer Fragezeichen setztest. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    Susi zeigt uns auf charmanteste Art und Weise, dass wir ihren Freiraum respektieren sollen. Eine ganz bezaubernde Mietze ♥♥♥
    Das Gedicht ist bezaubernd, die Bilder dazu überwältigend üppig und schön!
    Angenehmes Wochenende und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Susi, liebe Heidi,

    das ist wieder ein wunderschöner Beitrag. Und wie gut, dass wir uns inzwischen auch im Winter bunte Blumen ins Haus holen können. Bei mir steht auch schon wieder ein Strauß Tulpen auf dem Tisch ;-).
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liiebe Susi,
    du hast vollkommen recht. Bei so einem Wetter jagt man keinen Hund vor die Tür ... und eine Katze erst recht nicht. Zum Glück hast du so ein feines Hüttchen. Paparazzi lauern hier bei uns aber auch immer. Echt schlimm! Einen sehr schönen Blumenstrauß hat deine Schreiberin. In dieser grauen, nassen Zeit tun die bunten Farben besonders gut. Wir wünschen euch noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susi,
    diese Paprazzis sind wirklich nervig...das behaupten meine Beiden auch immer.
    Aber wir freuen uns immer sehr, solche schönen Fotos von Dir zu sehen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susi,
    eine zauberhafte Katzenwelt hast du gemeistert, wirklich süß sind die Bilder und ein
    allerliebstes hübsches Katzenkind. Die Gedanken von Wilhelmn Müller die sehr gut sind,
    hast du auch schön mit Blumenblüten verziert. Ein tolles Gesamtwerk. Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine entzückende Katze und Deine Zeilen in den farbenfrohen Bildern gefallen mir sehr! Tut den Sinnen sehr gut in diesem täglichen Alltagsgrau bei uns hier! Liebe Grüße in Deinen Sonntag, Liz

    AntwortenLöschen
  15. Ein wunderschönes Gedicht ist das.
    Und du hast es großartig in dieser Bilderserie festgehalten.
    Ganz bezaubernd !
    Lieben Abendgruß von mir
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen, liebe Susi,
    oh, da hast Du Recht ! Unsere Mieze liegt am liebsten auch in ihrem Körbchen an der Heizung bei dem Wetter! Aber, Dein Katzenzelt, das ist ja genial! Ob das unserer Mieze auch gefallen könnte? Ich muss mal überlegen,O)
    Danke auch für das zauberhafte Gedicht in den schönen Blumenbildern!
    Ich wünsche Dir und Deiner Schreiberin einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast.
Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.