Samstag, 24. August 2019

LANGEWEILE?


Manchmal liege ich einfach nur hinter der geöffneten ...
(Unentgeltliche Werbung wegen Namensnennung)


...Terrassentür und schaue hinaus in unser Gärtchen.


Wenn ich das nicht mehr mag, sind es nur 
wenige Schritte nach draußen.


Dort genieße ich sehr gerne, die Wärme 
des (von der Sonne aufgeheizten) Bodens.


Rein zufällig schaut dann öfters einmal
die Knipsmaschine vorbei...


ACH, IST DAS LANGWEILIG!


Mein Vorschlag: Schau' dir lieber die Fotos an,
die meine Schreiberin aus 'Hochheim' mitgebracht hat?


Schon einmal hat sie 1-2 Fotos aus dem
"Analogen Funkmuseum" vorgestellt, aber ich glaube,
 die Sammlung hier wird immer größer?


Als Kind, so meint die Schreiberin, gab es ein
baugleiches Radio, in der elterlichen Wohnung?


Schau' nur, der obere kleine Fernseher ist von 1967!


Mit solchen monströsen Geräten
 wurde früher einmal telefoniert...
 Wahnsinn!


Das nennt man Weltempfänger und tragbare Kofferradios!


Ich glaube da steht ein Telegraphengerät
 (zum Morsen) von 1877 oder ein erster Radioempfänger?


Und hier ein Feldtelefon aus Kriegszeiten?


Ist das nun der Wahnsinn oder ist es der Wahnsinn?


Ach ja, Tonband-Anlagen in dieser 
Ausführung gab es ja auch einmal...


Und andere Tonträger, für Schellackplatten!


 Ein 'Tor in die neue Woche' gilt 
es auch noch zu zeigen...


Interessant ist auch das, was sich dahinter befindet!


Ich hoffe, jetzt war Dir nicht langweilig?


Deine





Das Alte wird nie alt, es wird nur alt das Neue.

Friedrich Rückert (1788 - 1866) 
Quelle: Rückert, Gedichte. Die Weisheit des Brahmanen
 (gemeinfrei)


Der Beitrag ist/wird verlinkt:



http://myworldthrumycameralens.blogspot.com/2019/08/along-sand.htmlhttps://casa-nova-tenerife.blogspot.com/2019/08/zitat-im-bild-255.htmlhttps://casa-nova-tenerife.blogspot.com



Kommentare:

  1. von Helga:

    Liebe Susi,

    Na klar ist Langeweile schrecklich, aber man kann ja Abhilfe schaffen. Vielleicht sollte man es auch so machen wie Deine Schreiberin, alles liegen und stehen laßen und ins Museum eilen. Muß man aber garnicht, erst mal stöbern gehen, am Dachboden und so,
    da findet sich immer was Ältliches das mal zum Zwecke der Wiederverwertung aufgehoben wurde. So ein altes Tonband liegt bei uns auch noch auf Halde, ich erinnere
    mich genau, am Spitzboden steht ein Karton, da ist eins drinnen. Spitzboden gogern ist immer lohnenswert, oft finden sich kleine Schätze, wenn man erstmal alle Spinnweben beseitigt hat. Spannend ist das allemal und Langeweile kommt erst garnicht auf.
    Sag jetzt nicht, daß das ein blöder Tipp von mir ist, schließlich muß man Gott für alles danken. Wenn Du fündig geworden bist liebe Susi, laß es mich wissen.
    Sag bitte Deiner Schreiberin Bescheid, daß die Leberblümchen nun vollends eingezogen haben, keine Blättchen sind mehr vorhanden. Na ja, dann halt bis zum Frühjahr wieder, wenn alles neu grünt und blaut.

    Guten Sonntag wünsche ich Dir, Helga

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,

    die Aufnahmen von Deiner Susi sind einfach genial - besonders das letzte. Ja, Langeweile kann wirklich sehr anstrengend sein *lach*.
    Tolle Bilder hast Du aber auch aus dem Museum mitgebracht. Das ist ja echt überwältigend was die dort so an schönen alten Stücken haben. Da würde ich ja auch zu gerne mal reinschauen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. One thing, I am never bored here! Always fun/interesting things to see. Loved seeing the old items. We always talk about how much of our life, our granddaughter has never seen. A phone with a rotary dial....no life before computers....instant messages ...

    AntwortenLöschen
  4. Da hat die Mama sich aber gefreut. Das Grammophon ganz oben hatte ihr Opa. Das hat sie immer gekurbelt und dann ihre Puppe raufgesetzt, damit die Karussel fahren konnte. Oder die alten Schellackplatten angehört. Und so eines von den Radios hatte sie auch. Mit dem durfte sie alleine am Sonntag Nachmittag. Die Kinder vom Rias zu Gast bei Onkel Tobias anhören. Nun lächelt sie ganz froh.
    Und wir freuen uns auf die schönen Fotos von dir, liebe Susi und schicken dir ein paar Umschmuser und schnurren dir liebe Grüße und deiner Mama auch

    AntwortenLöschen
  5. Such a pretty cat, and they do get bored, don't they! I enjoyed the stroll through the displays from the past! I definitely recognized a few of them :)

    Your link at 'My Corner of the World' this week sure made my day!


    My Corner of the World

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht aber nach einer sehr angenehmen "Langweile" aus - das mit dem Sonnenbad liebe ich auch sehr - ich nenne das Aku füllen.
    Vom Museum wäre mein Herrchen begeistert gewesen - das ist nämlich so ein Bastler dieser ehemaligen Technik.
    Liebe Sonntagsgrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Neee...also mir wird nie langweilig wenn deine Schreiberin dich fotografiert und uns zeigt. Ich kann euch Samtpfoten stundenlang beobachten. Einfach nur schön zu sehen wie ihr euch wohlfühlt, zudem ihr auch wunderhübsche Motive seid ;-)

    Allerdings auch den zweiten Teil finde ich absolut nicht langweilig sondern spannend. Da trifft es das ZiB bzw. die Worte voll auf den Punkt. Ich liebe solche alten Dinge und kann mich glücklich schätzen dass ich auch so ein altes Radio noch im Besitz habe (von meinem Opi) Es funktioniert sogar noch^^In solchen Momenten stelle ich mir oft vor was die Erfinder wohl denken würden wenn sie den Fortschritt sehen könnten. Das muss ein Schock sein^^

    Ein toller Post und euch gerne begleitet. Auch das T und was sich dahinter verbirgt ist klasse. Macht immer Spaß wenn man auch reinschauen kann, gell.

    Ich danke euch jedenfalls für das ZiB und das T und freue mich dass ihr wieder mit dabei seid.

    Habt noch einen superschönen Sonntag und liebe Grüssle rübergeschickt

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. btw: bei der Verlinkung zum T stimmt was nicht. Vielleicht magst du es noch abändern damit es sofort gefunden wird *liebwink*

      Löschen
  8. Na das ist ja irre interessant, was es so alles gibt. Und Eure Susi ist ja zum Knuddeln ...

    Einen schönen Sonntag
    wünscht Dir
    Anke ja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susi, liebe Heidi,
    das war ja alles andere als langweilig. Ein Ausflug in die Technik von gestern und vorgestern ist einfach nur spannend. Ich liebe diese alten Geräte.♥ Außerdem ist das sowieso keine Langweile sondern Entspannung PUR! ;-)
    Das Tor und das Zitat sind Klasse. Wir machen ja wirklich den Unterschied zwischen "alt" und "antik", gell.
    Habt einen feinen Sonntag,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  10. Das Tor ist wunderschön!! Katzen finde ich immer interessant und bezaubernd in ihrer eleganten Lässigkeit - erinnert mich an meine...
    Und der Besuch im Museum sehr interessant mit den vielen alten Geräten!
    Habe einen schönen Sonntag und liebe Grüße zu Dir
    Liz

    AntwortenLöschen
  11. Was für Schätze und Kostbarkeiten das Analoge Funkmuseum ausstellt ist einfach nur genial. Da macht man eine kleine Zeitreise in die eigene Vergangenheit. Manche der Geräte kenne ich selber noch und der kleine Fernseher von 1967 war sicher eines der ersten Farbgeräte, die damals noch furchtbar teuer waren, so um die 2000 Mark.
    Dein Spruch passt wunderbar zu all den schönen, alten Exponaten.

    Jetzt wünsche ich dir noch einen schönen Restsonntag und sende liebe Grüße

    Arti

    AntwortenLöschen
  12. Das Museum ist unglaublich......und heute verpackt all die Technik in einem "Handy"!!
    "T" und "ZiB" gefallen mir auch sehr gut!
    Einen guten Wochenstart,
    Luis

    AntwortenLöschen
  13. Eine reise in die Vergangenheit war sehr interessant und manches kenne ich auch noch. Langweilig war es überhaupt nicht und Dein Frauchen hat Dich ja noch ins rechte Licht gerückt. Das Tor in die neue Woche war dann noch ein schöner Abschluss, der mir sher gefallen hat.
    Liebe Grüsse in den Sonntag abend, Klärchen

    AntwortenLöschen
  14. ich wusste es ja, Katzen sind Lebenskünstler :-)
    Und danke für den Blick in das Museum. Ich habe auf einem Foto mein Tonbandgerät erkannt ... zumindest hat es so ähnlich ausgesehen. Meine Güte war ich mit dem Teil glücklich. Ich habe damals gerne Songs vom Club 16 aufgenommen, und mich geärgert wenn in die Musik reingequasselt wurde ;-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Susi,
    uns war überhaupt nicht langweilig. Wir finden es sogar ganz toll wie du den Sommer genießt. Das sieht nach einem gemütlichem Katzenleben aus. Die Fotos aus dem Museum sind sehr interessant. Einige Fernseher und Radios kennen unsere Zweibeiner auch noch. Es ist erstaunlich was da alles zusammen getragen wurde.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  16. Beautiful and interesting post. Cute kitties sunbathing in the open and yawning with boredom. Interesting antiques. I remember we had some of the antiques in our homes but no longer with us now.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Susi,
    ach ja, ich kann Dich gut verstehen, so geht es unserer Mieze auch in diesen heißen Tagen!
    Aber, die Knipserin hat wunderschöne Bilder von Dir gemacht *lächel*
    Wunderschöne Bilder hat Deine Schreiberin aus dem Museum mitgebracht, danke, daß Du sie uns gezeigt hast :O)
    Ich wünsche Dir und Deiner Schreiberin einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Susi, liebe Heidi,
    Langeweile... ach Langeweile gibs doch gar nicht, es gibt doch immer etwas zu beobachten oder zu entdecken.
    Das Museum ist eine Reise in die Vergangenheit, es war sicher sehr interessant und manches erkenne ich auch noch... oh man wie die Zeit vergeht und sich die Technik ändert.

    Einen schönen Donnerstag wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast.
Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.