Montag, 7. Juni 2021

Über den Damm ...

 ...bei Wächterstadt, mit
einem kleinen Abstecher 
nach Nierstein.
 

 'Gewitter' liegen 
in der Luft!
 

Jetzt ist die Zeit der
 Mohnblumen, sie blühen
 an einem Landgraben...
 
 
Soviel Zeit muss sein, 
da steigt die Schreiberin 
gerne vom Rad und legt
 eine kurze Pause ein.
 

Auch die kleinen Wunder
 am Straßenrand, müssen
beachtet werden!

 
Erst nach Wolfskehlen,
dann über Leeheim in
 Richtung Rhein...
 

Dieser Rhein-Damm 
kann mit dem Rad
 befahren werden!
 

Ein Schaukasten an Ort 
und Stelle gibt Auskunft...
(Vergrößert sich beim Anklicken)
 
 
Wow, es sind
  die 'Riedwiesen von 
Wächterstadt' zu sehen!
 

Es ist so schön hier...


Heute ist ein Sommertag!
(Sinniert die Schreiberin)
 

Am anderen Rheinufer
 baden Menschen?
 

Ein Stück weiter,
 blüht ein Prachtstück 
von Holunder!
 

Es gibt so unheimlich 
viel zu sehen hier...
 

Auf beiden Seiten 
des Dammes!
 
 
Auch auf den
 Himmel wird immer
 ein Auge geworfen.
 

Bei Kornsand geht 
es mit der Fähre über
 den schönen Rhein.
 

Also dann.... 
werden die flachen
 (und nicht die ganz hohen)
 Hänge von Nierstein 
erkundet.
 
 
Das ist ein Tor
 für Nova's Sammlung!
 

Doch zuvor muss der
 gute ortseigene Rebsaft 
noch verkostet werden!
 

Die liebe Kiki,
 (mit ihrer hellen Tatze)
 leistet dazu gerne 
Gesellschaft.
 
 
Noch ein sagenhaftes
'TOR IM TOR!'
 
 
Dann wird es dunkel,
die Damen müssen zurück! 
(Es ist erst 18 Uhr)

 

  Doch Gott sei Dank, sind sie
 nicht nass geworden!
 
 Deine 
 
 


- Die sicherste Türe ist die, die man offen lassen kann -



Die Reben von Nierstein.

Blümchen vom Damm bei Wächterstadt, am 3.6.2021.


Der Beitrag ist/wird verlinkt:
 



19 Kommentare:

  1. Was für ein wundervoller Ausflug. Das sieht so schön aus und ob nach oben oder unten schauend hast du herrliche Eindrücke mitgebracht. Ebenso so viele schöne T’s für die ich dir danken möchte, ebenso überhaupt für die vielen schönen Bilder und dann noch ein schönes ZiB. Ja, so ist es und was wäre es schön wenn man heute noch überall ohne Bedenken seine Tür offen lassen könnte.

    Nochmals ein dickes Dankeschön und ganz liebe Grüssle an dich

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Bohhh, da sitze ich und staune, in was für einer tollen Gegnd warst du da unterwegs. In ener vielfältigen reichen Naturlandschaft, ich kann gar nicht sagen was mich besonders beeindruckt - einfach wieder toll. Gerne haben ich dich in Gedanken begleitet. Ein bisschen vom Wasser der Thurquelle, das ich die Tage besucht habe, ist bei dir am Rhein wohl auch vorübergeflossen - so quasi ein "flüssiger Gruss". Doch da ist noch etwas "Nierenstein", wie kann auch ein so ansprechender Ort sich einen so "schmerzhaften" Namen zulegen.
    Ganz liebe Junigrüsse vom Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ayka, nicht Nierenstein sondern Nierstein heißt der Ort.
      Gruß Heidi

      Löschen
    2. Nichts für ungut, aber es hat so schön gepasst - einfach etwas in die Mundart übersetzt.
      Wauzt die schmunzelnde Wanderhündin

      Löschen
  3. Miau mau mau, da ist die Mama richtig neidisch geworden. Es ist echt schön bei euch. Und auch nicht so überfüllt. Tolle Aufnahmen gibt es zu sehen. Und das Wetter blieb auch gut und ohne Blitz, Donner und Regen. Glück gehabt.
    Unsere Mama wollte am Sonnabend auch mal wieder raus. Am Hackeschen Markt war es sooo voll. Und dann ist sie gestolpert, umgefallen und hat sich Rippen und Schulter geprellt. Ein netter Mann hat ihr geholfen. Dann ist sie gleich zurück zur S- Bahn gegangen und nach Hause gefahren. Ende eines Ausflugs und sehr schmerzhaft

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,

    da seid Ihr ja weit geradelt, ich glaub ich brauch auch einen Motor dann flutscht das wahrscheinlich :-))) Wo in aller Welt ist denn Wächterstadt bitteschön ? Das hab ich ja noch nie gehört, ich bin dir gefolgt von Wolfskehlen nach Leeheim am Damm zum Kornsand aber Wächterstadt kenn i net :-))) Danke ein Schlückchen Rebensaft hätt ich auch angenommen und mich mit Euch aufs Bänkle gesetzt♥

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin!
      Es gibt ein Pumpwerk Wächterstadt, dort liegen die Riedwiesen von Wächterstadt, nahe bei Leeheim/Riedstadt.
      Der Name ist irreführend, wenn man eine Stadt sucht. Das Pumpwerk Wächterstadt ist das Mittlere von drei Pumpwerken (Kammerhof im Süden und Rabenspitze bei Astheim im Norden).
      Gruß Heidi

      Löschen
    2. Dankeschee nun hab ich wieder was gelernt was hier so alles ist in unserer Nähe.

      Grüßle
      Kerstin

      Löschen
  5. A wonderful serie of picturess. I like these landscapes with a bright sky

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,
    zauberhafte Fotos.
    Ja, Mai und Juni sind eine ganz besondere Zeit, ich liebe es. Überall wächst, grünt und blüht es. Wir sind hier etwas später dran, der Raps ist gerade mal so zu Ende und der Mohn nur ganz vereinzelt zu sehen. Aber er wird kommen, jedes Jahr gibt es hier große rote Felder, ganz bestimmt auch in diesem Jahr. Die Felder sind immer wo anders und man muss Ohren und Augen offen halten um es nicht zu verpassen.
    Ich freue mich drauf.
    Super schöne Fotos hast Du gemacht, wieder ein ganz toller Post, ich war gerne mit Dir zusammen unterwegs.
    Ich wünsche Dir eine schöne restliche Woche.
    Sonnige Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja es ist Sommer und Du hast wunderschöne sommerliche Fotos gemacht, vielen Dank das Du uns teilhaben lässt. So eine Radtour ist schon etwas Schönes und jetzt ist die Zeit wo es noch nicht zu heiß dafür ist.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  8. Das war ein wunderschöner Ausflug - viel habt ihr gesehen. Irgendwie ist es am Rhein immer schön, finde ich

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    eine feine Radeltour war das, jetzt tun mir aber ein bisschen die Wadeln weh und auch der Po ;-)) Zum Glück sind wir nicht nass geworden!
    Ganz herzliche rostrosige Donnerstags-Grüße und Susi-Krauler,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/06/nexinger-schweiz-muschelberg-und.html
    PS: Kiki ist auch eine ganz Süße!

    AntwortenLöschen
  10. Ich schliesse mich den nassen Grüssen von Ayka an, der Rhein fliesst ja durch unseren See. Dass du so nahe am Rhein wohnst ist mir Neu, aber eine wunderbare Radtour habt ihr gemacht und euch auch noch Zeit genommen die schöne Landschaft zu fotografieren.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Du hast eine fantastische Radtour gemacht....und die Gegend ist sehr schön...
    Ach, es kommt immer gleich Urlaubsstimmung bei mir auf, wenn ich solch tolle Fotos ansehe.
    Danke fürs Zeigen.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht nach einem wunderbaren Ausflug aus, liebe Heidi. Wie war es denn mit den Stechmücken am Kühkopf? Soll ja in diesem Jahr trotz des vielen Regens erstaunlicherweise gar nicht so schlimm sein. Die Gegend ist total schön.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  13. Awesome photos! The purple pincushion flowers are so pretty! Love the gates and all the great scenery :)

    I'm happy you chose to share your link at 'My Corner of the World' this week!

    AntwortenLöschen
  14. Absolutely awesome nature photos - I enjoyed your post very much. Have a sunny weekend.

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden. Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt. Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.