Donnerstag, 15. Juli 2021

Bei diesem ...

 ....Regenwetter könnte ich 
mich verkriechen.
 
 
Hinter'm Ofen nützt 
nichts - er ist aus!
 
 
So ähnlich dachte wohl
auch die 'Hausmutter' und 
machte es sich in unserer 
Garage gemütlich?
 

Und der kleine Zwerg
 hier am Garagentor?
 

Und zusätzlich noch
 diese Eule, von der wir leider 
den Namen nicht wissen?
 
 
Im Regen muss man
 eben abhängen, so wie
 unsere Zieräpfel...
 
 
Oder aussitzen, ähnlich
 diesem kleinen Hüpfer!
 

 Unbeirrt wächst mittig 
 eine Stockrose.
 

Zum Glück gab es bei uns 
 keine Überschwemmungen...
 

Es hat nur ein bisschen
 getröpfelt, gestern und heute...

 
Was für ein Glück!
 

 Deine



- Irgendwann scheint wieder Sonne -

 
Der Beitrag ist/wird verlinkt:
 





8 Kommentare:

  1. Liebe Heidi,

    sehr schöne Weintrauben, meine sind dieses Jahr nichts geworden ...

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  2. The grapes are impressive! Hopefully the sun sweetens them! #DND

    AntwortenLöschen
  3. Nach Regen kommt auch Sonnenschein, drum guck ich gern bei Susi rein ;-)) Kleiner Sonnenschein du. Danke fürs ZiB und dass du wieder mit dabei bist.

    Liebe Kraulergrüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Liebe susi,
    das mit dem Abhängen ist aktuell echt die beste Beschäftigung und wir verstehen die "Eule" die sich an den "Schärmen" begeben hat gut. Bei uns haben sogar eine Vogelgruppe das offfene Garagetor genutzt um sich drinnen etwas zu erholen und ich glaube einige Spinnen haben sie auch noch genascht.
    Liebe Wünsche vom Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
  5. ja..
    abhängen ist wohl das Beste.. an einem trockenen Plätzchen ;)
    aber irgendwann scheint auch wieder die Sonne
    da hast du Recht

    schöne Fotos hat die Schreiberin gemacht

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Katzenleben! Alles ist nass - schrecklich, oder? Aber es soll ja besser werden. Im Moment denke ich vor allem an unsere hart betroffenen Nachbarn in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. So viele Tote schon und Bilder, wie man sie bisher nicht aus Deutschland kannte.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  7. Es ist so furchtbar anzuschauen, wie das Wasser gewütet hat. Und so viele Menschen sind vermisst oder tot. Wir sind froh, dass unsere Spree dicht neben unseren Häusern nicht über die Ufer treten kann. Aber da die Miethäuser auf sumpfigem Boden erbaut wurden, kann man ja nie wissen, was so passieren könnte.Uns tun die Menschen so leid, die ihr ganzes Hab und Gut und ihr Zuhause verloren haben. An die aremn Haustiere gar nicht zu denken.
    Da sind wir doch sehr froh, dass es bei euch nicht so regnerisch war. Wir haben uns an den Bildern erfreut, und geben dir ein Köpfchenbums, liebe Susi. Einen dicken Kuss hast du ja schon bekommen, wie man sieht ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi, liebe Susi,
    ich freue mich für euch, dass es keine Überschwemmunge gab. Bei Regen, und sei er noch so schwach, zieht es meine beiden Alterchen aber auch nicht nach draußen. Und wie ich sehe, haben sich bei dir auch ein paar andere Tierchen "untergestellt" :-) Genau so einen kleinen Hüpfer hab ich unlängst auch fotografiert - ebenfalls auf einer gelben Blume!
    Dank dir sehr für deinen lieben Kommentar, liebe Heidi. Du hast mich gefragt: "Ist es Thymian der auf dem Felsboden wächst?" Tatsächlich haben wir wilden Thymian auf den Wiesen der Rax gesehen. Aber ich glaube, das was du meinst - auf den Felsen - ist Polsterphlox ...
    Hier noch ein Hinweis an Susi: Wenn du Lust hast, kannst du in meinem aktuellen Post alle unsere Katzen (auch die drei unserer Tochter) sehen. (Dein Frauchen ist natürlich auch herzlich eingeladen ;-)))
    Alles Liebe und schönes Wochenende,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/07/katzengeschichten-und-gartenbilder.html

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden. Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt. Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.