Samstag, 9. September 2017

Von Früchten und Beeren...



Hier hängt der "Schwarze Holunder" noch am Baum.

Hagebutten, die an den Sträuchern nebenan hängen, leisten ihm Gesellschaft.

 Doch jetzt steckt der Saft der Holunder-Beeren in diesen Gläsern!

Die Schriftführerin hat leckere Marmelade gekocht und ich verrate Dir das Rezept:

Holunder-Kirsch-Marmelade 

300/500g Holunder-Beeren,
1 Glas Sauerkirschen, 1 kg Gelierzucker 1:1
zerkleinertes Stück Ingwerknolle,
4 Tropfen Bittermandeln, 
  Zitrone oder Limette,
 Vanilleschote,
Zimtstange,
 4 cl Rum.
 
Die Holunder-Beeren in ca 200g Wasser, zusammen mit der
 Zimtstange und einem Stückchen Ingwerknolle, eine halbe Std. köcheln lassen.
Die abgetropften Kirschen in einen großen Topf geben und mit dem Pürrierstab zerkleinern.
Küchenhandtuch in ein Sieb legen, die gekochten Holunder-Beeren zusammen mit dem Sud hineingeben und ausdrücken.
Das Abtropfgewicht der Kirschen und das Gewicht des Holundersudes addieren.
1kg Frucht mit Fruchtsaft wird benötigt, fehlende Grammzahl mit dem Kirschsaft ausgleichen.
Diese Menge zu den zerkleinerten Kirschen in den Topf geben, zusammen mit dem Saft der Zitrone, dem Rum, 
der Vanilleschote, den Bittermandeltropfen, und dem Gelierzucker 4 Minuten kochen.
Vanilleschote entfernen und in Gläser füllen. 



Auch andere Früchte haben bei uns Einzug gehalten...

Und ein Vögelchen, aber es bewegt sich nicht 
und ist deshalb völlig uninteressant für mich! 

Sein Bauch ist dick und schwer (Beton?)
und das Köpfchen ist nur aufgesetzt, 
dadurch könnte es theoretisch 
in jede Richtung blicken?
Tut es aber nicht...


Es zeigt mir lieber die kalte Schulter! 


Diese Früchtchen künden den Herbst an.


Sind das etwa Cranberries?
Nein, das sind Zieräpfel!


Hier der Beweis. 
Sie riechen auch nach Apfel
und dem Wurm scheinen sie auch zu schmecken?





Tja, da macht man sich so seine Gedanken...


Deine









Der Beitrag ist verlinkt: 


http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2017/09/zitat-im-bild-163.html






Kommentare:

  1. Liebe Susi,
    da hat Fraueli leckere Marmelade gekocht und auch ein schönes Zitat dazu geschrieben.
    Mit dem Vögelchen ist es ja gut und behüte es wohl, du wirst es kaum jagen.
    :-))
    Zieräpfel habe ich im Garten am Baum, habe aber gelesen, dass man auch Marmelade davon kochen kann.

    Hab einen schönen Sonntag, ich sende dir mal einen Streicheler

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Susi,
    hmm lecker Marmelade, diese Kombination kenne ich noch nicht, aber sie schmeckt bestimmt oberlecker.
    Das Vögelchen sieht ja niedlich aus und es muss keine Angst vor dir haben.
    Ein schönes ZiB hat dein Frauchen ausgesucht, es stimmt und passt zum Spätsommer.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt...da macht man sich seine Gedanken ;-))) Yammi...Marmelade, ein Muss für mich beim Frühstück. Machst du denn auch lecker Hagebuttenmarmelade??? Boa, die liebe ich sowas von und durch den Post bin ich dran erinnert worden *gg* Schön gemacht auch das Vögelchen, wieder ein klasse Idee und klar...total langweilig für Susi, aber sich ausruhen ist ja auch was feines ;-))

    Freue mich sehr dass ihr wieder mit dabei seid und danke euch dafür. Habt noch einen entspannten Sonntag und herzliche Grüssle von hier zu euch

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Hallo die Damen, ja - auch bei Euch hat der Herbst Einzug gehalten, dass ging jetzt wirklich recht schnell zu Ende mit dem eigentlich nicht vorhandenen Sommer. Aber der Herbst ist auch schön und so hoffen wir jetzt auf ein paar sonnige Tage. Dein Marmeladenrezept liest sich wunderbar, dass ist mal etwas ganz anderes, da werde ich heute nachmittag gleich mal nach Holunder Ausschau halten.
    Ich wünsche Eich einen schönen Sonntag, liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
  5. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Heidi-Susi,

    Ihr zwei Griesheimer Kerb Mädels! Danke für den lieben Kommentar zum Buch. Ich kann nur mein Empfinden wiedergeben, Geschmäcker sind verschieden und jeder hat schon so seine negativen Erfahrungen gemacht. Manchmal ist man auch zu ungeduldig weil einem gerade was nicht so anspricht. Hab erlebt daß mir da was entgangen wäre, wenn ich nicht weitergelesen hätte. Oft zeigt sich es erst im Laufe des Lesens, daß man doch gefesselt wird. Die Heimatgeschichten mag ich auch soooo gerne. Da gibt es Jugendbücher über Nürnberg, wo Albrecht Dürer noch ein Junge ist und sein Vater in der Altstadt sein Geschäft betreibt. Bekam ich von meiner Schwiegertochter geschenkt und dachte zuerst, hey ..was ein Jugendbuch! Da gibt es dann noch mehrere Bände, alle in sich abgeschloßene Geschichten. Sehr schön, mag ich sooo gerne. Da gibt es in Nürnberg um die Burg den Graben und die Stadttore und die wurden von den Wächtern wenn es dunkel wurde geschloßen und niemand durfte mehr hinein. Auch rund um den Steigerwald und verlassene Häuser, sind oft Schauplätze von Geschichten. Angesichts der derzeitigen Welt wie sie sich uns präsentiert, kann man auch diese Gruselgeschichten gerne lesen. Hab acht auf Dich, liebe Heidi, vorsichtig sein, überall lauern Gefahren, damit keinem was passiert und wir noch ein wenig dasein können. Dein Betonvögelchen ist allerliebst, auch wenn es nicht ganz so flauschig ist.
    ❤liche Grüße von der Helga

    AntwortenLöschen
  6. Nun glaube ich es auch, liebe Susi, es herbstelt und bei euch ganz besonders. Schön sind der Früchtekranz für den Tisch und die Beton-Vögelchen und seeeehr lecker liest sich das Rezept der Holunder-Kirsch-Marmelade. Hoffentlich darfst du mal den Kochlöffel abschlecken. Oder stehst du gar nicht darauf? Grüß dein Frauli von mir.
    LG Edith

    AntwortenLöschen
  7. ...schön herbstlich dekoriert...und die Marmelade ist bestimmt sehr lecker,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. ..... und wenn er was Leckeres daraus macht, gut so.
    Liebe Susi, ich habe am WoE auch Marmelade gemacht. Feigen- und Zitronenmarmelade.
    Sieht lecker aus, Deine Marmelade. Auch die Herbst-Deko gefällt mir.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susi,
    bei euch sieht es schon sehr herbstlich aus. Dabei hatten wir heute so einen schönen Sommertag. Hoffentlich hattet ihr auch so schönes Wetter. Aber rote Hagebutten haben wir auch gesehen. Ja, der Herbst kommt mit großen Schritten. Die Marmelade ist bestimmt sehr lecker und das Vögelchen sieht niedlich aus. Die Zieräpfel erinnern unser Frauchen an ihre Kindheit. Da stand ein großer Zierapfelbaum im Vorgarten und Frauchen durfte nicht von den Äpfeln naschen, weil damals noch die Meinung herrschte das diese Äpelchen giftig wären, was natürlich nicht stimmt.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. Ohhhh, jetzt bin ich doch ein wenig neidig und freue mich für dich. Denn: Schwarzen Holunder hätte ich auch gerne, habe ich aber nieeeee, weil meine Amseln jedes Jahr viel viel schneller und raffinierter sind als ich. Ich nehme es hin.
    Schöne Zeit und lass es dir schmecken
    Elisabeth

    AntwortenLöschen