Mittwoch, 24. Juni 2020

'Jetzt halt...

...doch mal die Füße still!'


Die brauchst Du heute nämlich nicht!


Die Schreiberin nimmt uns mit in 
die Gartenzentrale und das ganz 
virtuell, versteht sich!


Und schon befinden wir uns
 im hinteren Teil der Gartenanlage,
hier steht noch genügend Platz für
 künftige Projekte zur Verfügung.



Etwas verwildert kommt
 diese bepflanzte Ecke, jetzt
wunderbar zur Geltung.


Man darf nicht vergessen, in nächster
Nachbarschaft befinden sich Acker, 
Feld und Griesheimer Düne!


Ist das nicht ein herrlicher Anblick?


Auch diese Blumen wachsen auf 
dem Wildblumen-Beet...


...zusammen mit Mohnblumen!


Bei den Schaubeeten, findet man leider
 keine Namensschilder an den Blumen.


Das ist wohl eine Sonnenhut?


Da ist es auch kein Wunder, wenn es
den Bestäubern hier so gut gefällt?


Doch dieses lauschige Plätzchen 
wurde nur für Zweibeiner und im 
'Japanischen Stil' erdacht?


Dieses Schwein (wenn es noch das selbe ist), 
lebt schon mehrere Jahre auf dem Platz, 
schön eingezäunt im hinteren Bereich.


Auch Fische schwimmen 
in einem Teich...


Da dürfen die Frösche 
natürlich auch nicht fehlen!


Es ist Samstag-Nachmittag 
und bald ist Ladenschluss...


Da muss jetzt die ganze grüne
 Baum-, Blumen- und Pflanzenwelt, noch 
einmal kräftig bewässert werden!

Wenn es auch danach ausschaut,
 von Oben kam und kommt nix runter!

Das war's auch schon, ich hoffe der
 kleine Abstecher hat Dir gefallen?


Deine






- Das Paradies ist ein wunderschöner Garten -


Der Beitrag ist/wird verlinkt:

https://casa-nova-tenerife.blogspot.com/2020/06/zitat-im-bild-298.html


Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    Danke fürs Mitnehmen in diesen Herrlichen Garten. So viel Platz um jedes Blümelein zu genießen, so viel Verweilmöglichkeiten, so viel Entspannung. Das Zitat ist bestimmt in einem solchen Garten erdacht worden.
    Mir gefällt ganz besonders der Teich mit den hübschen Fröschen. Danke auch für die feinen Fotos.

    Ich habe mal wieder "Himmelsblicke" im Angebot. Du findest sie hier:
    https://www.reflexionblog.de/2020/06/24/himmelsblick-02-2020/

    Hab einen feinen, sonnigh-schönen Mittwoch,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  2. von Helga:

    Ja natürlich, liebe Heidi,Paradiese sind immer ein schöner Anblick, nur hinschauen muß man halt. Manche sehen die Paradiese vor Schönheit gar nicht, die sehen nur sich selbst, fühlen sich eben im Paradies lebend. Da kann man sich austoben, was interessiert schon der Schwächere nebenan.
    Aus der kleinsten Kate kann man ein Schloß basteln, das ist offensichtlich dort im Gartenzentrum gelungen. Die leisen, verschlungenen Pfade entdeckst Du immer so wunderbar, mit dem Blick zum Foto gerichtet. Das gefällt mir sehr, und seit ich bei Dir hier immer lese und schaue, habe ich jetzt einen besonderen Blick für Käfer entwickelt. Ich schaue ihnen immer eine Weile zu und je länger ich schaue umso faszinierter bin ich. So ein kleines Etwas auf vier oder mehr Füßen geht auch ganz geflissentlich seinem Tagwerk nach, es lebt wie wir und es gefällt mir sehr, wie Du ihnen Beachtung schenkst. Zecken, Schnacken und Ameisen, fallen leider bei mir nicht unter Beachtenswert.
    Danke für den Gang durchs Gartenareal und es ist gut so, daß es den Ladenschluß gibt, die Natur muß ja auch mal Ruhe haben.

    Liebe Grüße von Helga mit Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Wie toll ist denn das, liebe Heidi. In so einem herrlichen Paradies wäre ist wenigstens einmal die Woche unterwegs. Was Du da alles entdeckt hast. Deine kleine Sonnenblume ist - glaube ich - eine Kokardenblume, die aber nicht weniger schön ist. Das kleine Insekt ist eine Schwebfliege. Solche grünen Teichfrösche liebe ich auch. Irgendwie sehen die drollig aus.
    Ich denke auch, dass das Paradies ein Garten ist - ein Garten, wo jeder noch seinen Platz findet.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ihr Beiden,
    na klar hat mir der Abstecher gefallen. Wunderschön ist es bei Euch beiden mit den vielen verschiedenen Blumen udn Pflanzen. Beim ersten Foto musste ich schmunzeln, denn der Nachbarskatze gefallen meine Füße auch besonders und sie stellt sich gerne drauf. Ich allerdings habe jetzt immer etwas Panik, denn der Nagellack an meinem Füßen zieht sie wie wahnsinnig an. Grrr!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi, liebe Susi,
    hach was sind das wieder für wunderschöne Fotos, alles blüht und grünt so schön saftig. Mai und Juni sind einfach die schönsten Monate, alles ist noch so kraftvoll und frisch. Ich liebe solche Gärten die etwas verwildert und ursprünglich erscheinen, irgendwie strahlt es Ruhe und Entspanntheit aus. Ich muss gleich noch in Ruhe alle Fotos gucken.
    Hab noch eine schöne restliche Woche.
    Sonnige Grüße von der Insel, Mandy

    AntwortenLöschen
  6. Oh, my, I so would love to visit this place. I bet I could spend all day there and not see all I wanted to see. A place filled with beauty.

    AntwortenLöschen
  7. Lieeb Susi,
    danke, daß Du uns hierher mitgenommen hast und uns so herrliche Bilder gezeigt hast!
    Ich wünsche Dir und Deiner Schreiberin einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, und schöner kann man sich es auch im Paradies kaum vorstellen. Ich liebe solche großräumig angelegten "Paradiese" und da wäre ich bestimmt auch öfters zu finden. Sieht toll aus und scheint wirklich riesig zu sein. Danke euch fürs mitnehmen und auch für dieses wundervolle ZiB. Kann mich daran kaum sattsehen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbar war es mit dir duch die Gartenanlage zu bummeln, bies zum lieblichen Schwein - meint mein Frauchen.
    Das Bild Nr. 1 ist aber einsame Spitze und so passend für warme Sommertage.
    So muss es sein, da hat Susi wieder einmal recht.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  10. Etwas verspätet haben wir gerade dieses herrliche Plätzchen mit den vielen Blumen und dem Schwein angeschaut.Ach ja, seufz, Mama möchte auch so gerne in die Königliche Gartenakademie fahren und Blumen nicht nuransehen, denn da kann man auch welche kaufen, Kaffee und Kuchen genießen und an Kräutern schnuppern. Dort gibt es auch eine Katze, aber die stellt sich nicht auf Zehen, sondern bewacht die Kasse oder schläft daneben.
    Es hat uns wieder Spaß gemacht bei euch zu sein.
    Liebe Grüße eure Lakritze und die anderen vier

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast.
Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.