Dienstag, 11. Dezember 2018

Ein Treffen in...


"BAD NAUHEIM."

(Beitrag enthält unentgeltliche Werbung)


Über ein Jahr liegt die 'Reha' der Schreiberin schon zurück.
Da wurde es Zeit, die Vergangenheit mit einem Besuch vor Ort,
noch einmal Revue passieren zu lassen.



Kerstin von den "Bienenelfen" hat sie dabei begleitet 
und auch die liebe Sigrid freute sich auf ein Wiedersehen.
 Miteinander hatten die drei Mädels auch schon voriges Jahr, 
in Bad Nauheim schöne Stunden verbracht.

Es gab viel zu bereden, nach der 
Begrüßung musste das Wiedersehen erst einmal,
mit einem gemeinsamen Mittagessen zelebriert werden.


Danach fuhren sie mit dem Shuttle-Bus
 den Bad Nauheimer Hausberg (Johannisberg) hoch,
weil dort gerade, die alljährliche "Bergweihnacht" 
ihre Buden zum Verkauf, geöffnet hatte!


 Auch dieses Ereignis war ein Grund dafür, 
das Treffen auf diesen Tag (2. Advent) zu verlegen.
Zum Glück hat das Wetter dabei mitgespielt.


Zugegeben, ein wenig Schnee und Lichterglanz hätten 
der Adventsstimmung, mehr Ausdruck verliehen.


Doch noch vor Anbruch der Dunkelheit, 
 wollte jeder wieder zu Hause sein. Es gab aber
  dennoch genug Muße für einen Kaffee im Berghotel,  
 der beheizte Kamin strahlte dazu eine gemütliche Wärme aus.


Und es blieb sogar noch genug Zeit übrig, 
für einen kleinen Einkaufsbummel in der Innenstadt,
denn einige Geschäfte hatten geöffnet!


Zu guter Letzt hieß es doch wieder Abschied nehmen.
 Vielleicht aber, gibt es schon bald ein Wiedersehen? 
Dann aber, trifft man sich lieber Anfang Juli,
  zur "Ockstädter-Kirschenzeit!"


 Auf dem Weg zum Parklatz noch
 ein kurzer Stopp am "Erna-Ente-Treff," denn an 
diesem, eigens dafür vorgesehenen Treffpunkt,
 war gerade Fütterungszeit!


Hier siehst Du die stolzen
 "Graugänse" an Ort und Stelle. 


Erhabenen Hauptes watscheln sie davon
 und sind ein wenig argwöhnisch,
 wegen der klickenden Kamera.


Und das ist auch gut so,
denn nicht jeder Fremde ist ein Freund!


Sogar der Graureiher sitzt noch immer gut
getarnt, an der selben Stelle in der Usa,
 wie im letzten Jahr!


 Dezemberstimmung am See, 
der Tag neigt sich dem Ende zu.


"Es war ein schönes Wiedersehen,"
sagt die Schreiberin!


Das glaube ich auch...


Deine








*




Liebe Birgitt (Bild li.) und liebe Christa (Bild re.),
ich danke Euch ganz herlich für die tolle Weihnachtspost.
Beide Karten sind richtig kunstvoll gearbeitet.
Auch innenliegend fand ich Überraschungen vor.
Dazu passende Worte mit kleinen, feinen Beigaben,
Gedichte und besonders über das Engelsgedicht
bin ich einfach sprachlos, so schön!

Der Beitrag ist verlinkt:

https://casa-nova-tenerife.blogspot.com/2018/12/zitat-im-bild-227.html

10 Kommentare:

  1. ohhhhh nett es drei MÄDELS,,,,,und mei KERSCHTIN,,,, war ah dabei,,,,freu,,,,freu

    wünsch eich no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Das es ein nettes Treffen war, kann man an euren strahlenden Gesichtern gut erkennen. Lustig war es sicher auch. Die Gänschen haben Glück, dass sie nicht wie ihre Artgenossen zu Weihnachten in der Röhre landen. Ich mag sie lieber lebendig. In Dänemark haben wir sie immer im September in Massen auf den Wiesen beobachtet, wenn sie sich dort ausgeruht haben.
    Aber von Kerstins Blog habe ich mir trotzdem den tollen Spruch gemerkt:
    kreativ arbeiten kann man nur mit glücklichem Magen. Dem kann ich nur zustimmen.
    Danke, dass ihr uns auf euer Treffen mitgenommen habt.

    AntwortenLöschen
  3. Ach was für eine schöne Erinnerung, und wie "saugemütlich" es war. Das hätte mir auch sehr gut gefallen, vor allem auch noch mit solch lieben Menschen an der Seite.

    Wundervoll auch dein heutiges ZiB. Solch schöne Worte und dazu noch ein Bild welches sie perfekt ergänzt. Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Freue mich sehr darüber und auch dass du wieder so schöne Post erhalten hast. Echt toll gemacht und schöne Überraschungen.

    Wünsche dir bzw. euch noch einen wundervollen Tag und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susi
    danke für die tollen Bilder von dem so schönen Ausflug Deiner Schreiberin! So schöne Post habt ihr auch wieder bekommen, da freu ich mich für Euch mit :O)
    Ich wünsche Dir und Deiner Schreiberin einen freundlichen Wochenteiler mit ganz vielen Freu-Momenten!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ei Sussi, da kann ich nur staunen was die "Mädels" da für einen schönen Tag verbracht haben. Gut konnte dein Frauchen so feine Bilder einfangen, denn so können wir ein wenig mitgeniessen. die Zugabe mit den Graugänsen ist einfach noch das Sahmehäubchen. einfach toll - der Ausflug.
    Noch toller ist deine Adventspost, da hast du mir als Katze doch echt eine deiener Mäuse verschenkt - einfach überaus liebenswert. Frauchen hat sie sich zwar gekrallt und zwischen die Buchseiten gelegt - nun muss ich auf die passende Gelegenheit warten um mir zu schappen.
    Ganz, ganz viele liebe Dankegrüsse von Ayka und ihrem Frauchen Erika

    AntwortenLöschen
  6. ach das ist herrlich, ganz liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    was für wunderschöne Erinnerungen. Da wird einem doch beim Betrachten der Bilder immer wieder warm ums Herz, gell.
    Das Zitat passt genau dazu, Erinnerungen sind so wichtig für uns!
    Angenehmen Wochenteiler und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin immer gerne mit Dir unterwegs liebe Heidi♥ Es war ein schöner Tag und ich freu mich schon auf die Kirschen im nächsten Jahr:-)))

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susi,
    einen sehr schönen Ausflug hat deine Schreiberin gemacht. Dieser Ort hat ja für sie eine ganz besondere Bedeutung. Mit lieben Freundinnen war es gleich doppelt schön. Auch die Graugänse hat deine Schreiberin sehr schön fotografiert. Sehr schöne Weihnachtspost habt ihr bekommen. Jede Karte ist ein Kunstwerk.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Heidi,
    das sind schöne Bilder, die auch bei mir Erinnerungen wecken. Und weil die gerade ein bisschen traurig sind - ich denke daran, wie ich Blechi vor ein paar Jahren in der Reha besucht habe - halte ich mich an dein Zitat. Ich stelle sie mir als wunderschönen Regenbogen oben am Himmel vor.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden. Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.