Samstag, 7. Oktober 2017

Einen klaren Durchblick...



.... hat diese Sony-Kamera.

Jedes noch so kleine Staubkorn kann sie erfassen!



Aber ich möchte hier
keinesfalls eine Kamera vorstellen...









...sondern ein Fernglas!

Genauer gesagt, ein altes Fernglas aus den Siebzigern.


Die Schriftführerin ist in´s Freie geeilt,
um zwischen den Regenschauern, 
bessere Fotos von diesem 
Fernglas zu gewinnen.

Mich, die Susikatze, hat sie damit leider nicht in´s Visier genommen...


Sondern nur das Grünzeug und nachdenkende Frösche!

Das Glas ist eine "Revue 7 x 50" und relativ schwer.

Diese Marke wurde zwischen den 
1970er und 1990er Jahren 
von Quelle vertrieben.

Während ein Teil der Gläser aus japanischer Produktion stammt, 
ist der andere Teil wiederum russischer Produktion zuzuordnen.


Wie man gut erkennen kann, 
stammt dieses Glas aus Japan.
Solche Gläser werden immer 
noch gehandelt.

Unser Fernglas besitzt auch eine Tragebox und Verschlussdeckel 
für die Optik, welche aber hier nicht mit abgebildet sind.


Tja, 
und jetzt haben wir 
den richtigen Durchblick 
in Sachen altes Fernglas, 
nicht wahr?


Ich persönlich kann nichts mit solchen Dingen anfangen 
und genieße lieber die Sonnenstrahlen zwischen den Regenschauern,
aber wenn du auch eine Geschichte über die Vergangenheit hast, 
dann bin ich interessiert und verlinke sie sehr gerne im "Guckloch!"


Deine





Dieser Beitrag ist verlinkt:



https://zaunblicke.blogspot.de/2017/10/herbst-galerie-fur-alle-gucklochbeitrage.html


Schau´ doch mal rein und klick auf´s Bild!



Kommentare:

  1. Ha...fast genauso sieht meine Box aus, aber mein Fernglas ist noch ein wenig älter, das gab es nämlich noch vor meiner Geburt bei meinem Vater. Gucke ich auch heute noch gerne durch, vor allem auch wenn dann mal wieder der Hubschrauber auf dem Berg seine Runden macht.

    Beim Frosch musste ich lachen, so ist mir doch die Tage beim gießen der Blumentöpfe ein Frosch auf die Brust gesprungen. Bin zuerst richtig erschrocken, aber nur kurzzeitig^^

    Werde dann mal wieder gucken was ich für das Guckloch finden kann.

    Wünsche euch ein schönes Wochenende und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susi,
    Revue war doch mal die Eigenname vom Versandhaus Quelle.

    Gerade gestern habe ich daran gedacht, dass ich auch mal wieder etwas für das Guckloch zeigen könnte.
    Das mache ich jetzt aber und - wenn ich darf - auch mal mit einem Fernglas einem kleinen oder aber mit etwas anderem. Ich habe das was.

    Super, mit lieben Grüßen Eva und Schmatzer auf den Bauch vom Kotecle (polnisch für Katze)

    AntwortenLöschen
  3. Eine Geschichte aus der Vergangenheit, liebe Susi, da gibt es viele und es werden jeden Tag mehr...
    Sonntag war ich auf Spiekeroog. Da hätte ich so ein Fernglas gebrauchen können. Vielleicht hatte ich
    nicht den 'klaren Durchblick' wie dein Frauli. Aber zum Glück behielt ich die Übersicht bei den vielen
    Fotos, die ich gemacht habe. - So, nun schaue ich mal nach, was es für Geschichten beim Guckloch gibt.
    Ein schönes Wochenende euch beiden!
    LG Edith

    AntwortenLöschen
  4. Revue - das war Foto-Quelle! Kann mich noch gut daran erinnern. Ich bin fast sicher, dass meine erste Spiegelreflexkamera sogar von Revue war. So einige alte Schätzchen liegen bei uns auch noch herum.
    Herzliche Grüße
    Elke
    _____________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,

    cool, wir kennen natürlich die Quelle recht gut, ist sie doch gleich im Nachbarstädtchen Fürth gewesen und so ein chices Fernglas hatte mein Opa auch. Ich muss glatt mal meine Mama fragen wo das Fernglas abgeblieben ist. Ein Opernglas von meiner Oma ist in meinen Besitz übergegangen und das hüte ich wie meinen Augapfel. Klasse Fotos sind entstanden auch wenn das Suserl eher gelangweilt dreinblickt :-))

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susi,
    da hat deine Schriftführerin ein feines Schätzchen ... also außer dich. Ein Fernglas haben unsere Zweibeiner auch. Es liegt aber schon länger unbenutzt im Schrank. Vielleicht sollten sie es mal wieder befreien. Ein schönes sonniges Plätzchen hast du. Bei uns prasselt schon wieder der Regen an die Scheibe.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Heidi,
    so ein altes Schätzchen hab ich auch noch als Erinnerung von meinem Vater. Weiß aber nicht genau wie alt es ist, müsste auch so um 1970 sein. Ich benutze es nicht, da man damit nicht sehr weit schauen kann, es bleibt als Erinnerung im Schrank.

    Einen schönen und trockenen Sonntag wünsche ich Euch...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Huhu liebe Heidi, liebe Susi,
    da habt ihr wirklich einen tollen Schatz, sehr schöne Durchblicke und Anblicke.
    Habt es schön am Sonntag alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  9. das ist ja ein ding - ich glaub, ich hab so ein teil auf dem dachboden. muss ich glatt mal nachsehen. die fotos finde ich spannend. was für ein schatz!
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  10. uiiiii
    so ein Schätzchen habe ich auch noch
    20 x 70
    gab es damals bei der Quelle
    meines hat eine schwarze Box
    ich habe noch viele alte Schätze..
    muss doch mal Bilder machen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.